Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


05.06.2020
Trocknen
83 Element(e) für Trocknen
11.PNG

Kategorie: Trocknen, 05.09.2017

Karosserien von innen aufheizen

"EcoInCure" heißt ein innovatives Verfahren für die Trocknung von Karosserien. Seine Besonderheit besteht darin, dass Weitwurfdüsen warme Luft in den Fahrzeug-Innenraum blasen und die Karosserie von innen aufheizen. Die Vorteile: Kompakte Layouts, geringerer Energieeinsatz, gleichmäßigeres Aufheizen und Abkühlen sowie ein sehr guter Lackverlauf.

mehr

9.PNG

Kategorie: Trocknen, 29.08.2017

Trocknerdüsen effizient anordnen

Da die Trockner einer der größten Energieverbraucher in den Lackierereien sind, sollten alle lohnenden Effizienzmaßnahmen umgesetzt werden. Ingenieure des PBA-Planungsbüros haben jetzt eine vereinfachte Düsenwand konstruiert. Mit nur zwei Düsenreihen können Anwender einen sicheren Trocknungsprozess und eine sehr gute Lackoberflächenqualität erzielen.

mehr

BL_14_2017_T3_Polytech_Bi1.jpg

Kategorie: Trocknen, 23.08.2017

UV-Härtung mit „OmniCure“

Polytec erweitert seine Kompetenz in der UV-Lichttechnik um die "OmniCure"-Produktlinien von Excelitas Technologies. Die Produktreihe deckt die industrielle UV-Härtung ab, von der Punkt- über die Linienanwendung bis zum flächenhaften Gebrauch.

mehr

BL_10_2017_IPA_Grafik1_preview.jpg

Kategorie: Trocknen, 05.06.2017

3D UV-Härtungsprozesse ­numerisch simulieren

Bei der Auslegung von UV-Härtungsanlagen oder bei Bau­teileänderungen müssen Konzepte entwickelt werden, mit deren Hilfe eine flächendeckende, homogene Bestrahlung erreicht werden kann. Eine vom Fraunhofer IPA entwickelte Simulationssoftware hilft, UV-Härtungsprozesse und die Auswirkung von Änderungsmaßnahmen besser zu verstehen und somit Fehler zu vermeiden.

mehr

BL_1_2017_IPA_Grafik_preview.jpg

Kategorie: Pulverbeschichten, Trocknen, 20.01.2017

Pulverlack mit Infrarot schmelzen und vernetzen

Bei der Entwicklung schneller und kompakter Pulverbeschichtungsprozesse, wie sie z.B. im Precoatingbereich (Coil- und Can-Coating) erforderlich sind, setzt das Fraunhofer IPA Einbrenntechniken mit hohen Leistungsdichten ein. Bei der IR-Strahlertechnik zeigen vor allem mittelwellige Keramikstrahler hinsichtlich ihrer Energieeffizienz jetzt vielversprechende Resultate.

mehr