Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Trocknen

Trocknen: 22.03.2019

Neue Laboranlage

IST Metz stellt auf UV-Days 2019 Anlage mit Excimer-Technologie vor

Auf den UV-Days, Hausmesse für optische Systeme, die vom 13. bis 16. Mai 2019 in Nürtingen stattfinden, stellt Veranstalter und UV-Spezialist IST Metz erstmals seine Labor­anlage mit Excimer-Technologie vor.

Die über 3 m lange Anlage verfügt über drei Excimer-Aggregate mit Wellenlängen von 172 nm und 222 nm. Foto: IST Metz

Die über 3 m lange Anlage verfügt über drei Excimer-Aggregate mit Wellenlängen von 172 nm und 222 nm. Foto: IST Metz

Die Bezeichnung Excimer ist ein Akronym aus der Kurzform von "excited dimer" ("angeregtes Dimer"). Die Laboranlage kommt im hauseigenen UV-Transfer-Center zum Einsatz, wo kundenspezifische Versuche zur Ermittlung optimaler Parameter durchgeführt werden können. Zentrale Aufgabe ist es, Wissen rund um die UV-, LED- und Excimer-Technologie zu vermitteln und anwendungstechnische Beratung in allen Fragen zu leisten. Das Labor von IST Metz steht zur Ermittlung der optimalen Anlagen- und Produktionsparameter für die individuellen Produkte eines jeden Kunden zur Verfügung. Herzstück des Labors ist die Laboranlage, die auf den UV-Days erstmals präsentiert wird. Die über 3 m lange Anlage verfügt über drei Excimer-Aggregate und Wellenlängen von 172 nm und 222 nm. Eine Excimer-Lampe besitzt aufgrund ihrer kurzwelligen Emission eine geringe Eindringtiefe und ist beispielsweise für die Mattierung von Lacken einsetzbar. Eine dünne Lackschicht härtet an der Oberfläche sehr schnell über dem flüssigen Untergrund und zieht sich zusammen, ohne tiefer liegende Lackschichten zu beeinflussen. Durch die unmittelbar anschließende inerte End­trocknung mit breitbandiger UV-Emission lässt sich dann der fein gefaltete Zustand der Oberfläche konservieren. Das Ergebnis der Mattierung mit Excimern sind Oberflächen, die eine ex­trem hohe Kratz- und Abriebfestigkeit aufweisen sowie eine hohe chemische Resistenz. Außerdem kann ein Infrarot-Modul zur Vorwärmung und Einstellung der Lackviskosität genutzt werden. Die maximale Arbeitsgeschwindigkeit beträgt 200 m/min. Hierfür wurde eigens eine Beschleunigungsstrecke integriert. Proben bis zu einer Materialdicke von 50 mm sind damit sicher verarbeitbar. Dank der umfangreichen Konfiguration können Versuche für eine Vielzahl industrieller Anwendungen auf verschiedensten Sub­straten durchgeführt werden. Excimer-Technologie kommt beispielsweise bei der Veredelung von Holzdekoren und -werkstoffen, der Reinigung und Modifizierung von Oberflächen in der Display- und Touch-Panelherstellung oder auch bei der Mattierung von bahnförmigen Kunststoffen zum Einsatz. Da es sich bei Excimer-Lampen um eine Kaltlichtquelle handelt, können außerdem wärmeempfindliche Materialien wie Folien behandelt werden.

Zum Netzwerken:
IST METZ GmbH, Nürtingen, Katharina Clewing, Tel. +49 7022 6002-931, katharina.Clewing@ist-uv.com, www.ist-uv.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

Fax: +49 511 9910-339

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr
Bücher