Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Technologien & Substrate > Vorbehandeln & Entlacken > Nachhaltige Strahlmittel

06.06.2020

Vorbehandeln & Entlacken

Vorbehandeln & Entlacken: 20.06.2019

Nachhaltige Strahlmittel

Innovative Strahlmittelalternativen zu Schmelzkammergranulaten

Die Ampeco GmbH aus Dinslaken hat seit etwa einem Jahr interessante Strahlmittel für die Vorbehandlung zu lackierender Flächen im Portfolio.

Der Einsatz vom "VitroBlast" bietet sich aufgrund des schonenden Strahlvorgangs für Aluminiumteile an. Fotos: Ampeco

Der Einsatz vom "VitroBlast" bietet sich aufgrund des schonenden Strahlvorgangs für Aluminiumteile an. Fotos: Ampeco

Darunter das innovative Einwegstrahlmittel "Testra" und das umweltfreundliche Strahlmittel "VitroBlast". Letzteres verwendet die Lackiererei Feldkötter seit einiger Zeit. "Wir lackieren bei uns unter anderem Industrieteile für Windkraftanlagen", sagt Kristina Hermann, Geschäftsführerin bei Feldkötter. 20 Mitarbeiter bereiten die bis zu 2 t schweren Teile mit bis zu 7 m Länge in einer Strahlkabine auf die nachfolgende Nasslackierung vor. "Mit ‚VitroBlast‘ strahlen wir vor allem Aluminiumteile. Das Strahlmittel arbeitet schonend, bereitet aber die Oberflächen sehr gut auf die anschließende Lackierung vor", erklärt Hermann.

Hoher Abtrag oder schonende Behandlung?

Das Strahlmittel ist in sechs verschiedenen Körnungen verfügbar. Es ist laut Hersteller­angabe umweltfreundlich und eisenfrei. Kommt ein grobes Korn zum Einsatz, kann ein hoher Abtrag erzielt werden, bei einem feinen Korn steht eher ein schonender Einsatz im Vordergrund. Das Strahlmittel ist recycelbar und aufgrund seiner Eisenfreiheit unter anderem gut geeignet für hochlegierte Stähle, Sonderstähle, NE-­Metalle und Holz.

„Testra“ ist ein umweltfreundliches, effektives Einwegstrahlmittel und eignet sich insbesondere für den mobilen Einsatz.

"Testra" ist ein umweltfreundliches, effektives Einwegstrahlmittel und eignet sich insbesondere für den mobilen Einsatz.

Das andere Produkt – "Testra" setzt die Elbko Marine Service GmbH für Großprojekte ein. Das Unternehmen erneuert unter anderem Wehre und Brücken. Diese sind vor der Neulackierung zu entlacken. Die Größen der Flächen, die dabei behandelt werden, sind beeindruckend: Zwischen 1000 m² und 14.000 m² sind pro Projekt von der bisherigen Korrosionsschutzschicht zu befreien und auf die Neulackierung mit zweikomponentiger EP und einkomponentiger PU vorzubereiten.

Vorteile des Strahlmittels

Das eingesetzte Strahlmittel bietet dabei einige Vorteile. "Es staubt wenig, ist hart und effektiv", sagt Ernesto Sydow von Elbko. "Der Kostenfaktor ist angemessen, da ich zum Beispiel mit Kupferschlacke im Vergleich mehr Kilogramm pro Quadratmeter verbrauche und bei der Reinigung einen größeren Aufwand habe. Außerdem ist das Produkt meist kurzfristig lieferbar." "Testra" ist als Einwegstrahlmittel ausgelegt und steht in neun Körnungen zur Verfügung. Das Produkt ist laut Herstellerangabe umweltfreundlich und ressourcenschonend. Das Strahlmittel ist geeignet als Einwegstrahlmittel für mobile Druckluft-, Feucht- und Nass-Strahlsysteme in den Einsatzgebieten Reinigungs- und Oberflächenvorbereitungsstrahlen.

Zum Netzwerken:
Ampeco GmbH, Dinslaken, Matthias Krakow, Tel. +49 2064 60914-12, matthias.krakow@ampeco.de, www.ampeco.de

Lackiererei Feldkötter, Hörstel-Bevergern, Kristina Hermann, Tel. +49 5459 7744, info@lackiererei-feldkoetter.de, www.lackiererei-feldkoetter.de

Elbko Marine Service GmbH, Hamburg, Ernesto Sydow, Tel. +49 160 97852616, e.sydow@elbko.de, www.elbko.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Marko Schmidt

Marko Schmidt

Redaktion

BESSER LACKIEREN

Tel.: +49 511 9910-321

zum Formular

Technik & Produkte

Technik & Produkte: 19.10.2018

Achtung Steinschlag

Die Steinschlagprüfung simuliert Schäden am Fahrzeug und ist eine Methode mit relativ geringem Prüfaufwand. Dennoch sollten Anwender auf diese Parameter und Eigenschaften der Prüfmaterialien achten.

mehr