Created with Sketch.

05. Nov 2020 // Kunststofflackierung

Additiv gefertigte Kunststoffkomponenten effizient vorbehandeln

Hinter dem Namen AM Solutions - 3D post processing technology, verbirgt sich ein auf Nachbearbeitungslösungen spezialisierter Arm der Rösler-Gruppe. Dieser hat jetzt mit der "S1" eine Plug-and-Play-Anlage auf den Markt gebracht, die eine kosteneffiziente Lösung für das automatisierte Entpulvern und Reinigen von kleinen und mittleren Bauteilserien verspricht.

Für das Be- und Entladen schwenkt der Korb zur frontseitigen Öffnung, verbleibt dabei aber komplett in der Anlage. Der Drehkorb kann dadurch ergonomisch befüllt bzw. entleert werden. Foto: Rösler

Für das Be- und Entladen schwenkt der Korb zur frontseitigen Öffnung, verbleibt dabei aber komplett in der Anlage. Der Drehkorb kann dadurch ergonomisch befüllt bzw. entleert werden. Foto: Rösler

Für ein optimales Herstellungsergebnis bei pulverbettbasierten Kunststoff-Bauteilen ist das Entfernen von Pulverresten unerlässlich. Eine mögliche automatisierte Lösung stellt die "S1" von AM Solutions dar. Die Anlage wartet dabei mit einigen Besonderheiten auf. Beispielsweise erlaubt die Anlage ohne größeren Aufwand die Umstellung auf manuellen Betrieb, etwa wenn größere Bauteile bearbeitet werden müssen. Durch den Verbau ATEX-konformer Ventile und Motoren stellt sich der Hersteller direkt der Herausforderung des Explosionsschutzes. Doch auch auf anderem Wege ist für den sicheren Einsatz gesorgt. So erlauben die relativ geringe Geräuschemission und der hermetische Verschluss der Anlage während des Prozesses einen Verzicht auf Gehörschutz und Schutzbrille.

Weitere Details zu der neuartigen Anlage finden Sie in BESSER LACKIEREN 18/2020.

Zum Netzwerken:
Rösler Oberflächentechnik GmbH, Untermerzbach, Daniel Hund, Tel. +49 9533 924-802, d.hund@rosler.com, www.rosler.com

 _____________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Image: AkzoNobel

13. Sep 2019 // News-International

The new tool gives access to the latest editon of safety data sheets. Image: Adapta

13. Feb 2019 // News-International

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok