Created with Sketch.

17. Nov 2019 // Unternehmensmeldungen

Die Helmut Fischer GmbH stellt sich neu auf

Ende Oktober übernahm Dr. Martin Leibfritz die Position des Geschäftsführers der Helmut Fischer GmbH, Institut für Elektronik und Messtechnik. Er löste Dr. Wolfgang Babel ab, der nach dreijähriger Amtszeit aus dem Unternehmen ausschied.

Dr. Leibfritz ist ausgewiesener Experte für Hochfrequenztechnik. Foto: Helmut Fischer

Dr. Leibfritz ist ausgewiesener Experte für Hochfrequenztechnik. Foto: Helmut Fischer

Dr. Leibfritz bekleidet zudem seit Anfang Mai 2019 die Funktion als CTO für die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Operations. Er ist ausgewiesener Experte für Hochfrequenztechnik im Bereich der industriellen Messtechnik. Nach Studium, Promotion und wissenschaftlicher Tätigkeit am Institut für Hochfrequenztechnik an der Universität Stuttgart, wechselte er zum Münchener Elektronikkonzern Rohde & Schwarz. Dort arbeitete er in unterschiedlichen Bereichen als Entwicklungsingenieur. Ab 2011 agierte er als Entwicklungsleiter für vektorielle Netzwerkanalyse.
"Welche Gedanken begleiten mich momentan: vor allem Respekt vor einer herausfordernden Aufgabe, der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern und der Weiterentwicklung eines beeindruckenden Lebenswerks. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch zukünftig erfolgreich sind, wir können Innovation und wir sind ein phantastisches Team", so Leibfritz bei der Bekanntmachung.
"Martin Leibfritz steht nicht nur für die jüngere Generation, sondern auch für die Dynamik, die unser Unternehmen von jeher auszeichnet. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm unseren Wachstumskurs solide fortsetzen und unsere Ertragskraft weiter steigern können", kommentierte Unternehmensgründer Helmut Fischer den Wechsel des 42-Jährigen an die Unternehmensspitze.

Zum Netzwerken:
Helmut Fischer GmbH, Institut für Elektronik und Messtechnik, Sindelfingen, Tel. +49 7031 303-0, mail@helmut-fischer.com, www.helmut-fischer.com

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

Symbolfoto: Hand mit Gewinnerpokalen für die Plätze 1, 2 und 3.

08. Dez 2021 // Unternehmensmeldungen

18. Okt 2017 // Mess- und Prüftechnik

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK