Created with Sketch.

16. Nov 2020 // Automobillackierung

Dürr erweitert Marktzugang in der Batteriefertigungstechnik

Um mit der steigenden Nachfrage nach E-Autos schritthalten zu können, wird weltweit in Batteriefabriken investiert. Dürr positioniert sich auf dem Wachstumsmarkt als Lieferant von Produktionstechnik und erweitert seinen Marktzugang bei Batterieherstellern durch eine Kooperation mit Techno Smart, einem führenden japanischen Hersteller von Beschichtungsanlagen. Damit deckt der Konzern nach eigenen Angaben alle relevanten Technologien für die Beschichtung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien ab.

Dürr Megtec bietet eine Anlage für die Beschichtung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien. Foto: Dürr

Dürr Megtec bietet eine Anlage für die Beschichtung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien. Foto: Dürr

Produzenten von Batterien für E-Autos bekommen bei Dürr künftig Komplettpakete aus einer Hand: State-of-the-Art-Technologie für das Beschichten und Trocknen von Elektroden sowie bewährte Systeme zur Lösemittelrückgewinnung. Die Beschichtungsanlagen des japanischen Unternehmens Techno Smart sind bei den Batterieherstellern für Elektroautos stark nachgefragt. Deshalb holt sich Dürr nun die Technologie des Coating-Spezialisten ins Haus.

Beim Beschichten wird Anoden- oder Kathodenaktivmaterial als dünne Paste beidseitig auf eine Metallfolie aufgetragen. Durch das Trocknen entsteht ein festes Verbundmaterial. Innerhalb der Lithium-Ionen-Batteriezelle ist das Aktivmaterial für die Energiespeicherung verantwortlich, während die Metallfolie die Ableitung des Stroms gewährleistet. Beim Herstellvorgang eingesetztes Lösemittel kann mit Dürr-Technologie zurückgewonnen und wiederaufbereitet werden.

"Durch die Kooperation kombinieren wir unsere marktführenden Technologien in der Trocknung und Lösemittelrückgewinnung mit der für E-Fahrzeugbatterien bewährten Coating-Lösung von Techno Smart", fasst Dr. Daniel Schmitt, Leiter der Division Clean Technology Systems bei der Dürr Systems AG, zusammen. "So entsteht ein im Markt einzigartiges Gesamtportfolio, mit dem wir als erfahrener Partner der Automobilindustrie den Aufbau von Batteriefertigungen für die E-Mobilität effektiv unterstützen können."

Zum Netzwerken:
Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen, Kristin Roth, Tel. +49 7142 78-4854, kristin.roth@durr.com, www.durr.com

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok