Created with Sketch.

10. Mrz 2015 // Unternehmensmeldungen

Fehlerbilder aus der ETL-Beschichtung kennen und vermeiden

Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung (DFO) haben Marco Corbo und Jens Junior einen Leitfaden zur Fehleranalyse von kundenrelevanten und nicht kundenrelevanten Fehlerbildern in der ETL-Beschichtung erstellt. Gemeinsam mit DFO-Projektleiterin Nicole Dopheide stellen die beiden Studenten die Projektarbeit im Rahmen der BL Live am 17. März von 10.00 bis 11.00 Uhr vor.

Einsatzgebiete von ATL und KTL sowie Fehlerbilder aus der ETL-Beschichtung kennen und vermeiden stehen im Fokus des Webinars am 17. März. Quelle: Redaktion

Im Rahmen der zweijährigen Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Farb- und Lacktechnik am Adolph-Kolping-Berufskolleg in Münster haben die Studierenden Ende Februar ihre Projektarbeiten öffentlich präsentiert. In der Projektphase arbeiteten die Studierenden in der jeweiligen Firma an konkreten betrieblichen Problemstellungen, bei denen es u.a. um die Optimierung von Produktionsprozessen oder um die Behebung von Störungen geht. Andere Studierende entwickeln dagegen ein Konzept zur Verbesserung von Beschichtungsabläufen, beteiligen sich an der Ursachenfindung von Vorbehandlungs- oder Beschichtungsfehlern oder dokumentieren Möglichkeiten der Energie- bzw. Materialeinsparung. Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung (DFO) haben Marco Corbo und Jens Junior einen Leitfaden zur Fehleranalyse von kundenrelevanten und nicht kundenrelevanten Fehlerbildern in der ETL-Beschichtung erstellt. Gemeinsam mit DFO-Projektleiterin Nicole Dopheide stellen die beiden Studenten die Projektarbeit im Rahmen der besser lackieren. Live am 17. März von 10.00 bis 11.00 Uhr vor. Der Leitfaden dient als Unterstützung bei Streitfragen bezüglich auftretender Fehlerbilder und ihre Klassifizierung. Die Anwendung begrenzt sich auf die ATL-, KTL-Beschichtung und ihren Anwendungsbereiche. In ihrem Vortrag gehen die Referenten u.a. auf folgende Schwerpunkte ein:

  • Ursachen für Fehler wie z.B. Schichtdickenschwankungen, Einschlüsse in der Beschichtung, Tropfenbildung und Korrosion
  • Analytischen Geräte zur Fehlerbildanalyse
  • Konkrete Maßnahmen, um Fehler zu vermeiden

Deutschen Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V., Neuss, Nicole Dopheide, Tel. +49 2131-40811-24, dopheide@dfo-service.de, www.dfo.info

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

Zu den im BESSER LACKIEREN Expertennetzwerk beschriebenen Fehlerbildern gehören auch in die Beschichtung eingeschlossene Overspray-Partikel. Foto: DFO

09. Apr 2020 // Unternehmensmeldungen

besser lackiren expo live

25. Nov 2021 // Unternehmensmeldungen

01. Mrz 2017 // Mess- und Prüftechnik

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK