Created with Sketch.

29. Jul 2019 // Unternehmensmeldungen

Forschungsinstitut fem flexibel akkreditiert

Im Mai 2019 erhielt das fem Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie in Schwäbisch Gmünd seine neue, erweiterte Akkreditierungsurkunde.

Das Forschungsinstitut bietet eine Vielzahl weiterer Prüfmethoden an. Fotos: fem

Das Forschungsinstitut bietet eine Vielzahl weiterer Prüfmethoden an. Fotos: fem

Nach erfolgreicher Begutachtung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) konnte der Umfang der Akkreditierung deutlich erweitert werden: "Damit trägt das fem den stetig wachsenden Anforderungen der Automobilindustrie, insbesondere im Bereich der Qualitätsprüfung und Erstbemusterung, Rechnung", so Christof Langer, Leiter der Abteilung Leichtmetall-Oberflächentechnik. Insbesondere für den Automobilbereich wurde die Akkreditierungsurkunde um nationale und internationale Normen sowie zahlreiche Werksnormen von Automobilherstellern ergänzt. Dazu zählen neben der Druckwasserstrahl- und Multischlagprüfung verschiedene Korrosions-, Klimawechsel-, Klimaschock- und Bewitterungsprüfungen. Aufgrund der flexiblen Akkreditierung (sog. Flexibilisierung nach Kategorie III), hat das fem nun die Möglichkeit, alle im Anhang der Akkreditierungsurkunde aufgeführten Prüfnormen gemäß ihrer aktuell gültigen Formulierung durchzuführen. Da das fem seit knapp zwei Jahren als Prüfinstitut für die Gütegemeinschaft Schwerer Korrosionsschutz (GSK e.V.) auftritt und die Inspektion von Beschichtungsunternehmen der GSK durchführt, wurden auch die Prüfungen auf Porenfreiheit, Schlagbeständigkeit und Vernetzung aufgenommen. Für die Laborprüfungen im Rahmen der Güte- und Prüfbestimmungen der GSK e.V. wurde die Akkreditierungsurkunde um den Abreißversuch zur Bestimmung der Haftfestigkeit (ISO 4624) und die Prüfung auf kathodische Unterwanderung (u.a. DIN 3476-1) erweitert. Außerhalb des akkreditierten Bereiches bietet das Forschungsinstitut eine Vielzahl weiterer Prüfmethoden an.

Zum Netzwerken:

fem | Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie, Schwäbisch Gmünd, Patrick Wais, Tel.  +49 7171 1006-114, wais@fem-online.de, www.fem-online.de

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

Nach dem Prüfende erfolgt ein Kreuzschnitt über die Fehlstelle. Foto: iLF

18. Sep 2019 // Mess- und Prüftechnik

Grafik 2: Vergleich des Korrosionsfortschritts unter dem Klebverbund nach sechs Wochen im ­Korrosionswechseltest. Grafiken: Fraunhofer IPA

02. Apr 2019 // Nasslackieren

Übersicht der Prüfungen an einem Gesamtaufbau (Grundierung und Decklack) auf einem Substrat: a) Ausgangszustand (Haftung, Ritzhärte und Haftzugtest), b) Multisteinschlag, c) Kugelschlagprüfung,  d) Wasserlagerung, e) Kondenswasserkonstantklima, f) neutraler Salzsprühnebeltest, g) Klimawechseltest, h) Filiformtest, i) Dornbiegetest Ausgangszustand, j) Querschliff (Schichtaufbau), k) Hitzebeständigkeit, l) Kältebeständigkeit, m) Temperaturwechseltest. Grafik: Fraunhofer IPA

21. Okt 2019 // Flugzeuglackierung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK