Created with Sketch.

12. Mrz 2019 // Mess- und Prüftechnik

Geräteserie für ­Korrosionsschutz-Prüfungen

Die Helmut Fischer GmbH feiert mit der "MMS Inspection"-Familie eine Weltpremiere. Die Geräteserie ist auf Inspektionen im Korrosionsschutz zugeschnitten. Sie besteht aus einem Dreier-Set zur Schichtdickenmessung, Überprüfung des Oberflächenprofils und Ermittlung des Taupunkts.

Das Dreier-Set der Geräteserie. Foto: Helmut Fischer

Das Dreier-Set der Geräteserie. Foto: Helmut Fischer

Das Trio erfüllt laut Anbieter in punkto Staub- und Wasserresistenz die Schutzklasse IP65. Das Top-Modell der Schichtdicken-Baureihe, das "MMS Inspection DFT High", besitzt eine hochpräzise duale Messsonde. Damit kann es zuverlässig Beschichtungen auf Eisen/Stahl, Nichteisen/Eisen und Beschichtungen auf Nichteisen wie etwa Aluminium messen. Das Gerät wählt automatisch die richtige Messmethode. Die komplette "MMS Inspection"-Reihe hat der Anbieter auf leichte Handhabung getrimmt. Dazu gehören sichere Ein-Hand-Bedienung, eine moderne Benutzeroberfläche und ein kontraststarkes, sich automatisch drehendes Display für jeden Blickwinkel. Die komfortable Drei-Punkt-Auflage erlaubt präzise Messungen in jeder Situation. Zudem lassen sich die Geräte durch individuelle Konfigurationsmöglichkeiten optimal an persönliche Bedürfnisse anpassen. Je nach gewünschter Einstellung quittiert das System jede Messung optisch, akustisch oder per Vibration und zeigt so an, ob die Messwerte innerhalb der Toleranz liegen. Die Software führt den Anwender Schritt für Schritt durch die Messprogramme. Damit lassen sich die Geräte auch von ungeschultem Personal sicher bedienen. Die Serie zeichnet sich durch eine enorme Robust­heit aus. Das heißt: Sie lassen sich auch in rauen Umgebungen einsetzen, etwa im maritimen Bereich. So sind die Geräte nicht nur gegenüber Stößen und Staub, sondern auch Strahlwasser (IP65) resistent. Gleichzeitig sind alle wichtigen Standards implementiert.

Zum Netzwerken:
Halle 5, Stand 150
Helmut Fischer GmbH, Institut für Elektronik und Messtechnik, Sindelfingen, Tel. +49 7031 303-0, mail@helmut-fischer.com, www.helmut-fischer.com

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

18. Okt 2017 // Mess- und Prüftechnik

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK