Created with Sketch.

20. Jun 2018 // Unternehmensmeldungen

In eigener Sache: Änderungen im Leserbeirat

Die Oberflächentechnik ist eine anspruchsvolle und hochtechnisierte Querschnittstechnologie mit ausgeprägtem Innovations- und Nachhaltigkeitspotenzial. Die Entwicklung und Einführung nachhaltiger Technologien in der industriellen Lackiertechnik, die ein wichtiger Bestandteil der Oberflächentechnik ist, führen zu einem permanenten Wandel. Um die crossmedialen Inhalte von BESSER LACKIEREN optimal an die Bedürfnisse unserer Leser auszurichten, hat die Redaktion bereits 2011 einen Leserbeirat gegründet.

Neu im Leserbeirat (v. li): Carsten Mohr, Foto: Audi; Michael Stoz, Foto: Stoz; Wolfgang Schäfer, Foto: FAS

Das Gremium setzt sich aus typischen Lackanwendern in verantwortlicher Position zusammen. So ist jetzt Michael Stoz, Geschäftsführer der Stoz GmbH neues Mitglied im Leserbeitrat. "Es gibt kaum ein Verfahren, das die Werterhaltung und Funktion von Bauteilen besser sicherstellt als die Lackierung. Somit ist Lackieren aktiver Umweltschutz und Ressourcenschonung. Der Lackierprozess in sich ist komplex und nach heutigen Maßstäben technologisch wie ökologisch sehr anspruchsvoll. Mein Anliegen im Leserbeirat ist, sich im Netzwerk über die ganze Facette der Lackiertechnik auszutauschen und die Entwicklung und Trends in der Branche aus der Sicht eines Lohnbeschichters zu begleiten", so Stoz. Auch Wolfgang Schaefer, Inhaber der Firma FAS (Freie Anwendungstechnik Schaefer) unterstützt jetzt aktiv als Beiratsmitglied. "In jungen Jahren als Industrielackierer gestartet, habe ich später als Teamleiter, Anlagenplaner und Betriebsleiter gearbeitet. Dann war ich viele Jahre im Bereich der Anwendungstechnik inklusive der Lackentwicklung tätig. Die Komplexität eines modernen Lackierprozesses sowie die notwendige Präzision haben mich dabei immer fasziniert. BESSER LACKIEREN hat mich all diese Jahre als Fachzeitung begleitet. Heute bin ich als Dienstleister mit unserer unabhängigen Anwendungstechnik im Bereich der industriellen Lackiertechnik im Feldeinsatz. Wir unterstützen Kunden in ganz Europa mit Rat und Tat.Die daraus resultierenden Erfahrungen, das Netzwerk sowie neue, andere Ideen, versuche ich in der Funktion als Leserbeirat mit BESSER LACKIEREN einzubringen". Neu im Gremium ist auch Carsten Mohr, Lackiereileiter bei der Audi AG im Werk Ingolstadt. "Der Leserbeirat bietet die Möglichkeit sich auszutauschen und von anderen zu lernen. Innovative Lösungen entstehen nicht am Reißbrett, sondern werden in Diskussionen unter Fachleuten geboren."sagt Mohr zu seinem Engagement. Dr. Klaus Roths, Fachreferent Lackiererei bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG und seit Juni 2012 aktives Mitglied im Leserbeirat, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Gremium aus.

Zum Netzwerken:
Audi AG, Ingolstadt, Carsten Mohr, Tel. +49 841 89 91076, carsten.mohr@audi.de, www.audi.com

Stoz GmbH, Rottenburg-Hailfingen, Michael Stoz,  Tel. +49 7457 9445-0,  michael.stoz@stoz.de, www.stoz.de

Freie Anwendungstechnik Schaefer (FAS), Wolfgang Schaefer, Buxtehude, Tel. +49 4161 8658012, wolfgang.schaefer@service-fas.de, www.service-fas.de

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

In Ehingen produziert und lackiert Liebherr Mobil- und Raupenkrane. Foto Liebherr

21. Jan 2019 // Unternehmensmeldungen

Geschäftsführer Michael Schweitzer leitet das Unternehmen in zweiter Generation. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf einer hohen Qualität und Flexibilität. Fotos: Redaktion, Jochen Kratschmer

09. Apr 2020 // Lohnbeschichtung

16. Okt 2017 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK