Created with Sketch.

10. Feb 2020 // Nutzfahrzeuglackierung

Langzeiteffekte einer Investition

Vor drei Jahren hat die Holmer Maschinenbau GmbH in eine neue Applikationstechnik investiert. Mit der Umstellung von manueller auf automatische Misch- und Dosiertechnik ist es nicht nur gelungen, die Ausgaben zu amortisieren, sondern auch die Beschichtungsqualität zu verbessern.

Speziell eingestellte Lacke decken die Herausforderungen an den Korrosionsschutz von Landmaschinen ab. Fotos: Holmer

Speziell eingestellte Lacke decken die Herausforderungen an den Korrosionsschutz von Landmaschinen ab. Fotos: Holmer

Fast stündlich notwendige Farbwechsel und die damit verbundenen Kosten waren, Anlass genug für Holmer, sich für die Modernisierung zu entscheiden. In Kooperation mit Spritztechnikexperten von Sames Kremlin GmbH und den Lackherstellern der MIPA SE, wurden intensive Tests durchgeführt, um eine optimale Entscheidung bei der Modernisiserung zu treffen. Produktionsleiter Matthias Wagner erklärt: "Innerhalb von etwa zwölf Monaten konnten wir die Amortisierung der Anlage verzeichnen. Neben den sichtlich einfacheren Farbwechseln hat sich auch das Spritzbild wesentlich verbessert – nicht zuletzt dank der sehr exakten Mischtechnik." Das von Sames Kremlin speziell für Holmer konfigurierte Konzept, erlaubt beim Spülen und Farbwechsel sehr materialsparend zu arbeiten. Des Weiteren ist es mit der Zwei-Kreis-Zwei-Komponenten-Anlage möglich, vier  Farben, zwei Härter und zwei Spülmittel zu verarbeiten und dabei parallel von zwei Handlackierern genutzt werden zu werden.
In unserem Artikel in BESSER LACKIEREN 2/2020 erfahren Sie mehr dazu, wie die Zusammenarbeit mit den langjährigen Geschäftspartnern der Holmer Maschinenbau GmbH, gewährleisten soll langfristig produktiv und umweltschonend arbeiten zu können.

Die neue automatisierte Mischtechnik reduziert den Lackverbrauch und verkürzt parallel den dafür nötigen Zeitaufwand.

Die neue automatisierte Mischtechnik reduziert den Lackverbrauch und verkürzt parallel den dafür nötigen Zeitaufwand.

Zum Netzwerken:
Holmer Maschinenbau GmbH, Schierling/Eggmühl, Sabina Buchner,Tel. +49 9451 9303-3345, sabina.buchner@holmer-maschinenbau.com, www.holmer-maschinenbau.com

Sames Kremlin GmbH, Neuss, Sandra Dostert,Tel. +49 2131 3692-213, sandra.dostert@exel-gmbh.com, www.sames-kremlin.com

MIPA SE, Essenbach, Stefan Hartauer, Tel. +49 8703 922-2810, shartauer@mipa-paints.com, www.mipa-paints.com

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

Nach Auftrag der Farblacks und Durchlauf durch Ofen und Abkühlzone (rechts) erhalten die Rahmen ihre Dekore (Mitte) und durchlaufen für die Applikation des Klarlacks den Prozess ein zweites Mal. Foto: Redaktion

07. Mrz 2019 // Sonstige-Beschichtungen

06. Dez 2018 // Nutzfahrzeuglackierung

14. Mrz 2017 // Nutzfahrzeuglackierung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK