Created with Sketch.

07. Dez 2017 // Unternehmensmeldungen

Lasermalerei

Es gibt Anwendungen, bei denen beschichtete Bauteile lackfreie Bereiche aufweisen müssen. Das kann z. B. sein, wenn bei Aufstecklaschen für Kabel oder bei Kontaktflächen an Riemenscheiben die elektrische Leitfähigkeit des Substrats gebraucht wird. Eine innovative Möglichkeit, die dafür notwendigen Bereiche vom Lack zu befreien, bietet jetzt die Holzapfel Group an: Das selektive Abtragen der Beschichtung per Laser.

Die Entlackung durch den Laser kann punktförmig, linienförmig oder flächig erfolgen und beschädigt das Bauteil selbst nicht. Foto: Holzapfel

"Üblicherweise werden diese Bereiche maskiert oder mit Stopfen verschlossen. Bei beiden Maßnahmen kann es passieren, dass sich die Abdeckung während des Beschichtungsprozesses löst oder vom Lack unterwandert wird", erklärt Sales Manager Christian Knibbiche. "Abgesehen vom dafür notwendigen Arbeitsaufwand weisen die abgedeckten Stellen häufig unsaubere Konturen auf." Die lasertechnische Bearbeitung bietet hier zwei Vorteile: Das zeit­intensive Maskieren und Demaskieren entfallen und man erhält an definierten Bereichen saubere, gratfreie Kontaktstellen mit klaren Rändern. Nacharbeit ist nicht notwendig. Zudem lassen sich filigranere Strukturen realisieren mit Klebepunkten und anderen Abdeckmethoden. Beim Lackabtrag per Laser wird der Lack verdampft (sublimiert). Das Verfahren arbeitet berührungslos, verschleißfrei und materialschonend und setzt das Bauteil keiner thermischen Belastung aus. Es eignet sich für organische Beschichtungen wie beispielsweise KTL-Lacke und bietet die Möglichkeit, den Lack flächig oder selektiv zu entfernen. Außerdem lassen sich alle Schichten bis zum Substrat oder einzelne Lagen abtragen. Die Bewegungen des Lasers sind frei programmierbar und bieten eine exakte Wiederholgenauigkeit. Die Bearbeitung kann punktförmig, linienförmig oder flächig erfolgen und beschädigt das Bauteil nicht.

Wichtig: Lichteinfall

Der Abtrag funktioniert auf unebenen, wellenförmigen oder strukturierten Flächen. Der Laser erreicht auch Stellen, die durch manuelles Abkleben oder die Abdeckung durch Verschrauben mit Dichtringen nicht zu erreichen sind. Bis zu einem gewissen Grad ist der Einsatz in Schrägen und Vertiefungen bei komplexen Bauteilen möglich. Voraussetzung für alle Anwendungen ist, dass die zu bearbeitenden Stellen einen direkten Lichteinfall ermöglichen. Die Machbarkeit prüft der Anbieter individuell. Neben der Herstellung von partiell leitfähigen Stellen eignet sich die Laserentlackung für das Aufbringen von Logos sowie zur Markierung mit Barcodes und Kennzeichnung mit Teilenummern.

Zum Netzwerken:
Holzapfel Group - Holzapfel Coating Westerburg GmbH, Westerburg, Christian Knibbiche, Tel. +49 2663 9415-13, c.knibbiche@holzapfel-group.com, www.holzapfel-group.com

Lernbuch der Lackiertechnik

Bücher

Das Lernbuch der Lackiertechnik

Das unverzichtbare Standardwerk für die Ausbildung in der industriellen Lackiertechnik! Das Lernbuch erklärt angehenden Verfahrensmechaniker/innnen für Beschichtungstechnik alles, was sie im Rahmen ihrer Ausbildung benötigen. In seiner 6. Auflage ist es aktualisiert worden und eignet sich somit hervorragend für den Berufschulunterricht. Komplett in Farbe werden Grafiken, Tabellen und Bilder verständlich präsentiert und helfen dabei, die Grundlagen der industriellen Beschichtung mit Fehlerbildern, Beispielen und Prozessbeschreibungen zu erlernen. Die Autoren haben in das Lernbuchd er Lackiertechnik ihr eignes Lehrwissen eingebracht und stellen selbst komplexe Zusammenhänge leicht verständlich dar. Von den einzelnen Lackrohstoffen, Beschichtungssubstraten, der Filmbildung und dem Arbeitsschutz über die Zusammensetzung der Beschichtungsstoffe, Applikationsverfahren und einzustellende Arbeitsparameter bis hin zum Qualitätsmanagement. Merksätze als Zusammenfassung der wichtigsten Fakten erleichtern das Lernen. Prüfungsfragen und Lösungsvorschlägen machen das Lernbuch nicht nur für den Schulalltag unverzichtbar, sondern auch für die Prüfungsvorbereitung. Durch das umfassende und verständliche Grundwissen und die vielen Beispiele eignet es sich ebenso im Berufsalltag als Nachschlagewerk.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK