Created with Sketch.

31. Mrz 2020 // Schienenfahrzeuge

Lohnbeschichtung für die Bahnindustrie

In einer aktuellen Umfrage hat die Redaktion BESSER LACKIEREN eine Gruppe Lohnbeschichter gefragt, ob sie für die Bahnindustrie beschichten. Laut dem Ergebnis tut dies ein hoher Anteil der Dienstleistungsunternehmen.

In der Stichprobe der befragten Beschichter lackierten gut die Hälfte für die Bahnindustrie. Grafik: Redaktion

In der Stichprobe der befragten Beschichter lackierten gut die Hälfte für die Bahnindustrie. Grafik: Redaktion

Lars Walther von der Qualitätsgemeinschaft Industriebeschichtung (QIB) schätzt, dass über 70 deutsche Unternehmen eine Bahnzulassung gemäß DBS 918340 haben. Mit der Schienenfahrzeuglackierung sind besondere Herausforderungen für Lohnbeschichter verbunden. Mit der Vielzahl an Einzelteilen, die in einem Schienenfahrzeug verbaut sind und von Lohnbeschichtern lackiert werden, sind unterschiedliche Ansprüche verbunden. Bei Teilen im Außenbereich etwa ist der Korrosionsschutz von zentraler Bedeutung, während für den Innenbereich andere Parameter wichtig sind. "Man kann durchaus sagen, wer für den Außenbereich beschichten kann, der ist auch technisch in der Lage den Innenbereich abzudecken – aber nicht umgekehrt", erläutert Lars Walther. Entsprechend bieten manche der Lohnbeschichter ihre Dienste sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich an, doch auch Spezialisierungen auf nur einen der Bereiche sind zu beobachten.
In BESSER LACKIEREN 6/2020 erfahren Sie, welche Herausforderung in der Informationskette vom  Einkäufer der Schienenfahrzeuge bis zum Lohnbeschichter auftreten können und welche Standards derzeit zum Tragen kommen.

Zum Netzwerken:
Qualitätsgemeinschaft ­Industriebeschichtung QIB, Schwäbisch Gmünd, Lars Walther, Tel. +49 7171 1040-837, info@qib-online.com, www.qib-online.de

Lernbuch der Lackiertechnik

Bücher

Das Lernbuch der Lackiertechnik

Das unverzichtbare Standardwerk für die Ausbildung in der industriellen Lackiertechnik! Das Lernbuch erklärt angehenden Verfahrensmechaniker/innnen für Beschichtungstechnik alles, was sie im Rahmen ihrer Ausbildung benötigen. In seiner 6. Auflage ist es aktualisiert worden und eignet sich somit hervorragend für den Berufschulunterricht. Komplett in Farbe werden Grafiken, Tabellen und Bilder verständlich präsentiert und helfen dabei, die Grundlagen der industriellen Beschichtung mit Fehlerbildern, Beispielen und Prozessbeschreibungen zu erlernen. Die Autoren haben in das Lernbuchd er Lackiertechnik ihr eignes Lehrwissen eingebracht und stellen selbst komplexe Zusammenhänge leicht verständlich dar. Von den einzelnen Lackrohstoffen, Beschichtungssubstraten, der Filmbildung und dem Arbeitsschutz über die Zusammensetzung der Beschichtungsstoffe, Applikationsverfahren und einzustellende Arbeitsparameter bis hin zum Qualitätsmanagement. Merksätze als Zusammenfassung der wichtigsten Fakten erleichtern das Lernen. Prüfungsfragen und Lösungsvorschlägen machen das Lernbuch nicht nur für den Schulalltag unverzichtbar, sondern auch für die Prüfungsvorbereitung. Durch das umfassende und verständliche Grundwissen und die vielen Beispiele eignet es sich ebenso im Berufsalltag als Nachschlagewerk.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

20. Aug 2018 // Schienenfahrzeuge

18. Okt 2016 // Sonstige-Beschichtungen

In den diversen Unterarbeitskreisen des VDBs gibt es spannende Entwicklungen. Foto: jonasreichard/pixabay

27. Jan 2020 // Schienenfahrzeuge

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK