Created with Sketch.

22. Jun 2020 // Lohnbeschichtung

Lohnlackierung für Schreiner

Die Hoba-Tec GmbH hat sich auf die Beschichtung von Holz und Holzwerkstoffe spezialisiert und bietet ihr Know-how als Lohnbeschichter an.

Für Platten nutzt Hoba-Tec den Spritzautomaten. Er hat eine Kapazität von 150 - 180 m²/h. Foto: Hesse-Lignal

Für Platten nutzt Hoba-Tec den Spritzautomaten. Er hat eine Kapazität von 150 - 180 m²/h. Foto: Hesse-Lignal

2008 wurde das Unternehmen als klassischer Lack- und Schreinereibedarfshandel gegründet und als Schreiner vermehrt nach Lackierdienstleistungen anfragten, investierte das Unternehmen 2011 in eine Trockenspritzwand und einen Trockenraum. In Reaktion auf stetig wachsende Nachfrage haben die Leiter Andreas von Thun und Rainer Plümpe seitdem stetig ihre technische Ausstattung erweitert und Lackierer angestellt. Von Thun beschreibt das vielfältige Kundenspektrum: "Wir arbeiten für Messe- und Ladenbauer sowie für Möbel-, Bau- und Montageschreiner – vom Ein-Mann-Betrieb bis zu großen Unternehmen." Bei Hoba-Tec kommt je nach Größe des Werkstücks ein Schlittenläufer von Venjakob zum Einsatz. Der Spritzautomat erlaubt den Einsatz von wasserbasierten und lösemittelhaltigen Lacken sowie von Beizen. Für Flächen unter 20 m² und beim Lackieren von dreidimensionalen Werkstücken hingegen greift Hoba-Tec auf den manuellen Spritzstand zurück. Seit Beginn diesen Jahres wurde die Kooperation zwischen Hoba-Tec und dem Lackhersteller Hesse-Lignal, die bereits weit in die Firmengeschichte von Hoba-Tec zurückreicht, weiter vertieft: Nach der Übernahme durch Hesse-Lignal, bietet nun die Hesse Hoba-Tec GmbH Lackier- und Oberflächenservices an.

Näheres über die Lohnlackiererei Hesse Hoba-Tec GmbH lesen Sie in BESSER LACKIEREN 10-11/2020.

Zum Netzwerken:
Hesse Hoba-Tec GmbH, Eching, Andreas von Thun, Tel. +49 8165 691150-0, mail@hoba-tec.de, www.hoba-tec.de

________________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Aus dem Scan der Bauteile ist der Lackiervorgang direkt ableitbar. Fotos: DBO

20. Jun 2019 // Automatisierungstechnik

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok