Created with Sketch.

23. Jun 2020 // Nasslackieren

Neue Beschichtungstechnologie

Seit dem Sommer 2019 testet die Kamp Coating Groep aus den Niederlanden eine innovative, stromlos im Tauchbad abzuscheidende Korrosionsbeschichtung. Entwickelt wurde dieses Verfahren durch die Geschäftseinheit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coating der BASF.

In dieser Anlage testet der Lohnbeschichter Kamp Coating Groep die innovative Korrosionsbeschichtung. Foto: Kamp Coating Groep

In dieser Anlage testet der Lohnbeschichter Kamp Coating Groep die innovative Korrosionsbeschichtung. Foto: Kamp Coating Groep

Ruud Nijenkamp, Verkaufsleiter bei der Kamp Coating Groep, sieht entscheidende Vorteile in dem neuen Verfahren. Da das Verfahren in einem Temperaturbereich von 20 bis 30°C funktioniert, kann auf eine Temperaturregelung verzichtet werden. Durch reduzierten Stromverbrauch trägt der Einsatz kleinerer Pumpen zur Badumwälzung ebenfalls zur Kostenersparnis bei. Diese reichen für die empfohlene 20%-ige Badumwälzung pro Stunde aus. Neben Kosteneinsparungen bietet das Beschichtungsverfahren auch sehr hohe Stabilität. Es werden reproduzierbar, gleichmäßige Schichtdicken auf Außen- und Innenflächen gebildet. Da hier keine Schwermetalle zum Einsatz kommen, fällt auch die Umweltbilanz positiv im Vergleich zu anderen Verfahren aus. In BESSER LACKIEREN 10-11/2020 lesen Sie, welche Ergebnisse das derzeit auf kalt- und warmgewalztem sowie auf Gussstahl angewendete Verfahren im neutralen Salzsprühtest erreichen konnte und wie die Integration in den Prozess der Kamp Coating Groep verlaufen ist.

Zum Netzwerken:
Kamp Coating Apeldoorn BV, NL-Apeldoorn, Ruud Nijenkamp, Tel. +31 6553286- 67, r.nijenkamp@kampcoating.nl, www.kampcoating.de

Chemetall GmbH, Frankfurt am Main, Thomas Willumeit, Tel. +49 69 7165-3457, thomas.willumeit@basf.com, www.chemetall.com

________________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

BL_Venjakob

01. Okt 2020 // Möbellackierung

BL_L&S_Helbig

28. Sep 2020 // Lohnbeschichtung

Anlage Lohnbeschichter Becher

13. Sep 2020 // innovationen-2016

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok