Created with Sketch.

30. Jul 2019 // Unternehmensmeldungen

Neuer Name, neue Führungsstrukturen

Auf der Generalversammlung vom 17. Mai 2019 haben die Aktionäre der Winterthur Instruments AG den Vorschlag des Verwaltungsrates genehmigt, das Unternehmen in coatmaster AG umzufirmieren. Dies teilte das Unternehmen jetzt mit.

Reinhard K. Stary ist seit 1. Mai neuer CEO der coatmaster AG. Foto: coatmaster AG

Reinhard K. Stary ist seit 1. Mai neuer CEO der coatmaster AG. Foto: coatmaster AG

"Im Rahmen unserer globalen Marketingstrategie ist die Umfirmierung ein weiterer Schritt, um unsere führende Beschichtungstechnologie unter der Marke ,coatmaster‘ weltweit zu etablieren", erläutert Mitgründer Prof. Dr. Nils A. Reinke. Gründer Andor Bariska  ergänzt: "Wir sind überzeugt, mit dieser Maßnahme eine gute Basis für unsere globalen Expansionspläne geschaffen zu haben". Bereits Anfang Mai hatte das Unternehmen neue Führungsstrukturen geschaffen und Reinhard K. Stary zum CEO ernannt. Er hat seit 2017 als COO & CFO die strategische und organisatorische Weiterentwicklung des Schweizer Unternehmens führend mitgestaltet. Als Mitglieder des Verwaltungsrates sowie der Geschäftsleitung, werden sich die beiden Gründer Andor Bariska und Prof. Dr. Nils A. Reinke vollumfänglich auf die Geschäftsentwicklung mit strategischen Kooperationspartnern und globalen Key Accounts sowie weitere technologische Entwicklungen fokussieren. Die coatmaster AG entwickelt und vertreibt Messsystemtechnologien, die Industriebeschichtungen berührungslos und zerstörungsfrei messen und prüfen. Die Technologie ermöglicht eine frühzeitige Schichtdickenmessung im Produktionsprozess. Das 2011 gegründete Unternehmen hat den "coatmaster" eigenen Angaben zufolge mittlerweile an mehr als 50 Produktionsstandorten in Europa und Asien in hoch automatisierten Produktionslinien integriert.

Zum Netzwerken:

coatmaster AG, CH-Winterthur, Maria de la Paz Criado Diaz, Tel. +41 52 5118719, mariapaz.criado@coatmaster.com,  www.coatmaster.com

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

13. Mai 2018 // Mess- und Prüftechnik

02. Jun 2014 // Pulverbeschichten

03. Okt 2017 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK