Created with Sketch.

13. Aug 2019 // Nasslackieren

Trocknung bei Raumtemperatur

Um dem Korrodieren von temperatursensiblen oder großen Bauteilen und Komponenten vorzubeugen, kann jetzt die neue Zinklamellenlösung "Delta Protekt 170 RT" von Doerken eingesetzt werden.

Das Produkt wird mittels Spritzapplikation aufgetragen und trocknet bereits bei Raumtemperaturen von 20-25 °C innerhalb von etwa 20-60 min je nach aufgetragener Schichtdicke aus. Ein Trockenofen ist damit überflüssig. Zusätzlich kann ein passender Topcoat appliziert werden, der den Korrosionsschutz zusätzlich erhöht und weitere Eigenschaften wie Chemikalienbeständigkeit, Optik und Haptik verbessert. Die zweite Produktneuheit aus dem Portfolio des Herdecker Unternehmens ist die Zinklamelle in der Sprühdose "Delta-Protekt Repair". Der Korrosionsschutz to go ermöglicht das Beschichten blanker Metalle, besonders zum Ausbessern von Fehlstellen nach dem Beschichtungs- und Handlingsprozess. Genauso kann dieses Produkt aber auch zur kleinflächigen Beschichtung von vorgebauten Komponentengruppen eingesetzt werden, die nicht hohen Einbrenntemperaturen ausgesetzt werden dürfen. Auch diese Zinklamellenlösung trocknet bei Raumtemperatur und bietet als Reparaturlösung für Dörken MKS Basecoats kathodischen Korrosionsschutz. Beide raumtemperatur-trocknenden Lösungen erzielen gute Testergebnisse im Labor und erreichen mindestens 720 h ohne Grundmetallkorrosion im Salzsprühnebeltest (gem. DIN EN ISO 9227). Der innovative Oberflächenschutz von Dörken MKS ist weltweit verfügbar und erfüllt hohe Qualitätsstandards.

Zum Netzwerken:
Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG, Herdecke, Nils Ludwig, Tel. +49 2330 63-823, nludwig@doerken.de, www.doerken-mks.de

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK