Created with Sketch.

16. Mrz 2017 // Lackierhilfsmittel

Vom Flugzeug bis zum Underground: Umweltgerecht entlacken

Mit Hilfe von wasserbasierenden Systemen des kanadischen Unternehmens Sea to Sky Innovations können z.B. Flugzeuge effektiv und umweltfreundlich entlackt werden.

Von dem anwenderfreundlichen, wasserbasierenden System profitieren auch die Mitarbeiter: Es enthält keine toxischen, chlorhaltigen und ätzenden Stoffe. Quelle: Sea to Sky

Die Wirkungsweise der laugenfreien und nicht entflammbaren Systeme beruht auf der langsamen Durchdringung der Beschichtung sowie deren behutsamen Ablösung von der Oberfläche, ohne diese zu beschädigen oder mit ihr zu reagieren. Luftfahrzeuge werden im Rahmen vorschriftsmäßiger Wartungsarbeiten turnusmäßig entlackt und neu beschichtet. Wer in diesem Segment als Dienstleister bestehen will, muss sich hinsichtlich der letztendlich entscheidenden Faktoren Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit behaupten können. Nach langwierigen Forschungsarbeiten gelang es dem hausinternen Entwicklungsteam von Sea to Sky Innovations eine praktikable Lösung zu finden, die den Kriterien von Unternehmen wie z.B. Boeing, Saab und MAF entsprechen konnte. Sie entspricht den geltenden EU-Normen sowie den Spezifikationen von Boeing (D6-17487 Rev N.) und eignet sich für eine große Bandbreite standardmäßiger Oberflächenbeschichtungen der Luftfahrt. Für magnesiumhaltige Beschichtungen gibt es gesonderte Lösungen. Die Produktlösung lässt sich mit der Airless-Sprühmethode großflächig und kontrolliert auftragen.

Lesen Sie über die Anwendung und die Vorteile des umweltfreundlichen Entlackungssystems in besser lackieren. Nr. 5/2017, S. 5.

Sea to Sky Innovations Ltd., Vertretung Deutschland, Berlin, Martin Passauer, Tel. +49 30 7469-4957, mpassauer@sea2skyuk.com,www.sea2skyglobal.com/de

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

18. Apr 2018 // Neuheiten-auf-der-PaintExpo

28. Mai 2018 // Trendbarometer

11. Mrz 2013 // Flugzeuglackierung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK