Created with Sketch.

30. Okt 2017 // Lohnbeschichtung

Vom Mittelstand für den Mittelstand

Waren die Anwender der kathodischen Tauchlackierung früher meist der Automobilbranche zuzuordnen, setzen seit einigen Jahren auch immer mehr mittelständische Unternehmen und Lohnbeschichter auf das effiziente und umweltfreundliche Verfahren.

Bei Lohmann Systemtechnik übernimmt Brillux die Tauchbeckenanalyse. Foto: Brillux

Obwohl sich somit der Anwenderkreis erweitert hat, gab es im Anbieterfeld kaum Veränderungen. 2016 wagte indes Brillux Industrielacke den Schritt nach vorn und brachte eine eigene KTL-Lackreihe auf den Markt. Darunter auch die "KTL-EP-Grundierung 5606", die bei der Firma Lohmann Systemtechnik GmbH seit ca. einem Jahr im Einsatz ist. Über die Erfahrungen mit dem KTL-System berichtete das Unternehmen auf den von Brillux veranstalteten KTL-Infotagen, in die auch eine vor Ort Besichtigung des Lohmann Werkes integriert war. Dort werden unter anderem  Maschinenbaukomponenten für Landtechnik- und Baumaschinen produziert. Die Oberflächenbehandlung im Systemaufbau aus KTL, Pulver- und Nasslackierung erfolgt im eigenen Oberflächenzentrum. Um die Lieferbedingungen und Anforderungen zu erfüllen, die die Werksnormen der Kunden vorgeben, wurde das KTL-Becken zum Saisonwechsel 2016 auf den Elektrotauchlack "KTL-"EP Grundierung 5606" von Brillux Industrielack umgestellt.

Bevor die Entscheidung zur Umstellung endgültig fallen konnte, mussten die gestellten Anforderungen an die Grundierung gewährleistet sein. Für diese Vorabprüfung wurde 2014 ein KTL-Technikumsbecken in die bestehende Anlage integriert. Parallel zum Serienbetrieb konnten so frisch vorbehandelte Baugruppen im Technikumsbecken mit der Brillux-KTL beschichtet werden. Das Einbrennen des Lackes erfolgte bei der Testreihe und Serie an denselben Warenträgern. Durch diese Vorgehensweise konnte die Elektrotauchgrundierung von Brillux Industrielack unter Originalbedingungen getestet werden.

Mehr dazu lesen Sie in Ausgabe 18/2017, S. 9.

Zum Netzwerken:
Brillux GmbH & Co. KG, Münster, Reiner Sälker, Tel. +49 2303 8805 149, r.saelker@brillux.de, www.brillux.de

Lohmann Systemtechnik GmbH, Ennigerloh, Jochen Roling, Tel. +49 2587 9302 200, jochen.roling@lohmann-system.de, www.lohmann-system.de

Sie haben BESSER LACKIEREN noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren BESSER LACKIEREN-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

Die P&F-Förderung der KTL-Anlage hat eine Länge von etwa 1,2 km. Foto: Redaktion

02. Sep 2019 // Lohnbeschichtung

01. Mai 2018 // Lohnbeschichtung

15. Mai 2018 // Lohnbeschichtung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok