Created with Sketch.

20. Mai 2020 // Unternehmensmeldungen

Vorteil Simulation: Schienenfahrzeuge

Der neue BESSER LACKIEREN Podcast zum Thema "Simulation in der Schienenfahrzeugbeschichtung" ist online. In der Audiodatei beschreibt Dirk Michels vom Fraunhofer IPA, wie Simulationen in der Beschichtung Vorteile verschaffen können.

Dirk Michels zeigt Möglichkeiten und Herausforderungen von Simulationsanwendungen auf. Foto: Fraunhofer IPA

Dirk Michels zeigt Möglichkeiten und Herausforderungen von Simulationsanwendungen auf. Foto: Fraunhofer IPA

Er geht hierbei insbesondere auf Anwendungen im Schienenfahrzeugbereich ein. "Wichtig ist eine konkrete Zieldefinition in einer frühen Phase. Hier müssen die Rahmenbedingungen abgesteckt werden, um systematisch auf die jeweilige Problemstellungen eingehen zu können", erklärt der Fachmann des Stuttgarter IPA. Besonders im Bereich der Trocknung gibt es laut Michels derzeit interessante Ansatzpunkte. Welche das sind und wie man optimalerweise bei der Simulation vorgeht, erfahren Sie im etwa 20-minütigen Podcast. Weitere Fragestellungen, auf die Michels eingeht, sind die Digitalisierung – sowohl von Neu- als auch von Bestandsanlagen – und die Herausforderungen, denen sich Beschichter während der Corona-Krise ausgesetzt sehen.

Nutzen Sie Ihren Weg zur Arbeit, um sich bequem über spannende Fachthemen der industriellen Lackiertechnik zu informieren – mit dem BESSER LACKIEREN Podcast. Unter www.besserlackieren.de/Podcast finden Sie sowohl den aktuellen als auch die bisher entstandenen Beschichter-Podcasts.

Zum Netzwerken:
BESSER LACKIEREN, Hannover, Astrid Günther, Tel. +49 511 9910-323, astrid.guenther@vincentz.net, www.besserlackieren.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, Dirk Michels, Tel. +49 711 970-3733, dirk.michels@ipa.fraunhofer.de, www.ipa.fraunhofer.de

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK