Created with Sketch.

29. Nov 2021 // Unternehmensmeldungen

Zuschüsse für die Mitarbeiterausbildung

Fachkräfte sind gesucht, auch in Industrielackierbetrieben. Markus Vüllers weist jetzt darauf hin, dass es nicht nur darum gehe, neues Personal zu finden. „Genauso wichtig ist es, die eigenen Mitarbeiter zu halten, zu fördern, zu motivieren und zu qualifizieren und die Fluktuation so gering wie möglich zu halten.“

Porträtfoto Markus Vüllers
Markus Vüllers, Inhaber von Markus Vüllers Coaching: „Im Rahmen der Offensive ‚Weiter.Bildung!‘ erhalten Lackierbetriebe Fördermittel, wenn sie bewährte Mitarbeiter zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik ausbilden.“
Foto: Markus Vüllers

Der Inhaber von Markus Vüllers Coaching macht darauf aufmerksam, dass Betriebe beispielsweise Beschäftigte mit geringerer Qualifikation nach dem Qualifizierungschancengesetz (QCG) weiterbilden und dabei von der Agentur für Arbeit Fördermittel bekommen können. So erhalten Unternehmen im Rahmen der Offensive „Weiter.Bildung!“ beispielsweise Förderleistungen wie die Übernahme von Lehrgangskosten und Zuschüsse zum Arbeitsentgelt, Zuschüsse, wenn geringqualifizierte Beschäftigte einen Berufsabschluss nachholen, und einen erweiterten Zugang zu Weiterbildungsförderungen. „Damit erhalten Lackierbetriebe Fördermittel, wenn sie bewährte Mitarbeiter zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik ausbilden.“ Die Unterstützung von (Weiter-)Bildungsmaßnahmen für Mitarbeiter zählt nach Vüllers Erfahrungen ohnehin zu den besonders erfolgreichen Anreizen, bestehendes Personal zu halten und zu motivieren. Er weist darauf hin, dass die Basis in jedem Fall die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik im eigenen Unternehmen darstellt. Für Mitarbeiter mit Berufserfahrung bietet sich die Unterstützung von Zusatzqualifikationen wie der Besuch einer Technikerschule an. Eine weitere Alternative bilden die Angebote von Institutionen wie die DFO, die QIB oder das Fraunhofer IPA. Die aktive Unterstützung von Fort- und Weiterbildungen äußert sich jedoch nicht nur in größerer Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz.

Zum Netzwerken:

Markus Vüllers Coaching, Borchen, Tel. +49 5251 390375, info@markus-vuellers-coaching.de, www.markus-vuellers-coaching.de

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Hersteller zu diesem Thema

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

01. Mrz 2021 // Unternehmensmeldungen

Porträtfoto Frank Reiter

20. Sep 2021 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK