Created with Sketch.

04. Aug 2022 // Unternehmensmeldungen

Kansai Helios kauft Wefa

Die Kansai Helios Gruppe hat zum 1. August 2022 die ehemalige Westdeutsche Farben GmbH (Wefa) übernommen.

Symbolfoto: Mehrere Gläser mit Aufdruck „Wefa“ und mit unterschiedlichen Lacken gefüllt
Ab sofort ist Wefa Teil von Kansai Helios und der zweite deutsche Standort der internationalen Gruppe.
Foto: Kansai Helios Wefa GmbH

Ab sofort agiert der Nasslackhersteller unter dem Namen Kansai Helios Wefa GmbH. Wefa stellt unter anderem Lacke für die Schienenfahrzeugindustrie oder Landmaschinen her. Als jüngstes Unternehmen der Gruppe wird der Geschäftsbetrieb am Standort in Essen weitergeführt und widmet sich auch künftig seinen Kernkompetenzen. Das sind die Entwicklung und Produktion von Schienenfahrzeuglacken sowie ACE-Beschichtungen. Als vollwertiges Mitglied der Unternehmensgruppe hat Wefa Zugang zu den Forschungs- und Entwicklungsteams innerhalb der Gruppe und erwartet dadurch neue Möglichkeiten in der Produktgestaltung und -prüfung. Auch der langjährige Eigentümer der Westdeutschen Farben GmbH, Robert Schramm, bleibt dem neuen Unternehmen langfristig im Management erhalten.
Das erste Mal wird sich Kansai Helios Wefa unter dem neuen Namen in Berlin auf der Messe InnoTrans vom 20. bis 23. September 2022 der Öffentlichkeit präsentieren.

Zum Netzwerken:

Kansai Helios Coatings GmbH, Essen, Robert Schramm, Tel. +49 201 8331600, robert.schramm@kansaihelios-wefa.de, www.kansaihelios-wefa.de

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Zum Vergleich schützt den einen Kopfwagen ein gebräuchliches, den anderen ein innovatives Lacksystem von wefa. Foto: Redaktion

19. Jul 2019 // Schienenfahrzeuge

19. Sep 2013 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK