Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


RssTestArtikel

RssTestArtikel: 18.05.2017

Wenn Bakterien Lösemittel mögen

Reichert Holztechnik reinigt VOC-haltige Abluft mit biologischer Anlage.

"Wir entwickeln und produzieren hochwertige Möbelfronten aus Massivholz und Holzwerkstoffplatten, die unter anderem in Küchen-, Wohn- und Badmöbeln zum Einsatz kommen. Für die Beschichtung unserer Werkstücke setzen wir Wasser- und Lösemittellacke ein und haben zur Einhaltung der VOC-Richtlinie eine Anlage zur Abluftreinigung installiert", berichtet Jürgen Gaiser, technischer Leiter bei Reichert Holztechnik.

Mit der Abluftreinigungsanlage (rechts) erfüllt Reichert Holztechnik die Vorgaben der VOC-Richtlinie. Die auf einem Trägermaterial lebenden Bakterien ernähren sich von den Kohlenwasserstoffen. Quelle: Reichert Holztechnik

Mit der Abluftreinigungsanlage (rechts) erfüllt Reichert Holztechnik die Vorgaben der VOC-Richtlinie. Die auf einem Trägermaterial lebenden Bakterien ernähren sich von den Kohlenwasserstoffen. Quelle: Reichert Holztechnik

Nach umfassender Recherche hinsichtlich Reinigungsleistung, Investitionsvolumen und Betriebskosten entschied sich das Unternehmen für den Bau einer Biofilteranlage von Störk Umwelttechnik, denn "dies war der einzige Anlagenhersteller der die von uns gewünschten Reinigungsleistungen garantieren konnte." Eine thermische Abluftreinigung kam grundsätzlich nicht in Frage, denn die geringen VOC-Konzentrationen in der Abluft von < 370 mg/m³ würden eine große Menge an Erdgas zum Betrieb der Anlage erfordern. Biofilteranlagen hingegen benötigen keinerlei fossile Energie für den Prozess.

Lesen Sie mehr in besser lackieren. 9/2017, S. 5.

Reichert Holztechnik, Pfalzgrafenweiler, Jürgen Gaiser, Tel. +49 7445 8503-0, juergen.gaiser@reichertht.de, www.reichertht.de; Störk Umwelttechnik GmbH, Emmendingen, Ulrich Lütke-Wöstmann, Tel. +49 2538 91462-11, u.luetke-woestmann@stoerk-umwelttechnik.de, www.stoerk-umwelttechnik.de

Sie haben besser lackieren. noch nicht abonniert? Besuchen Sie unseren besser lackieren.-Shop und sichern Sie sich Ihr persönliches Abonnement.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt