Created with Sketch.

14. Jul 2022 // Lohnbeschichtung

Heiße Kiste

Jola Horschig

Kürzlich hat die Giga Coating GmbH zwei weitere KTL-Öfen sowie einen Ofenmanipulator in Betrieb genommen.

Blick auf ein Werkstück, das gerade aus einem der Tauchbecken gehoben wird
Blick auf die Tauchbecken der Vorbehandlung. Der linke Manipulator ist neu und übernimmt die Warenträger, die aus dem Strahlbereich kommen. Der rechte Manipulator übergibt den Warenträger nach Vorbehandlung und KTL an einen der Ofenmanipulatoren.
Foto: Redaktion

Das Unternehmen mit Sitz in Twist ist Spezialist für die KTL- und Pulverbeschichtung von Schwerlastgroßteilen in Automobilqualität. Giga Coating erfüllt mit dem Beschichtungsaufbau KTL und Pulverbeschichtung die Anforderungen der Korrosivitätskategorie C5 und die Schutzdauer H nach DIN EN ISO 12944 für Teile bis zu 15,80 m Länge, 2,70 m Höhe und 1,50 m Breite. Um einem Nadelöhr bei der Trocknung nach KTL vorzubeugen, begann Giga Coating 2021 mit einem Ausbau der Produktionsfläche. Zusätzlich zu den zwei KTL-Öfen hat das Unternehmen auch einen dritten Tauchmanipulator installiert. Afotek hat die neuen KTL-Öfen speziell für Giga Coating entwickelt und nach den Erfahrungen mit dem ersten Modell technisch verbessert. Es handelt sich um Trogöfen, die mit der Öffnung nach unten installiert sind. Die Öfen sind ca. 19 m lang und ca. 8 m breit. Sie wurden auf dem Hallenboden vormontiert, auf eine Zwischenebene gehoben, fertig verschweißt und anschließend in einer Höhe von ca. 5,50 m befestigt.

In Ausgabe 12/2022 von BESSER LACKIEREN finden Sie weitere Einzelheiten zur Erweiterung der Anlagentechnik von Giga Coating.

Zum Netzwerken:

Giga Coating GmbH, Twist, Ingo Wildermann, Tel. +49 5936 9340-310, info@giga-coating.de, www.giga-coating.de

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Hersteller zu diesem Thema:

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Welco_Afotek_BL_2_2020

03. Feb 2020 // Unternehmensmeldungen

Symbolgrafik: zwei Stühle vor einem Smartphone

09. Jan 2022 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK