Created with Sketch.

05. Okt 2021 // Sonstige-Beschichtungen

Auf Maß geschneidert

Marko Schmidt

Die uemet GmbH hat kürzlich eine neue Pulverbeschichtungsanlage in Betrieb genommen und realisiert mit der kompakten Anlagentechnik effiziente und hochwertige Beschichtungen.

Seitlicher Blick auf die Vorbehandlungsanlage
In der 4-Kammer-Multimetall-Vorbehandlungsanlage werden die Werkstücke vor der Pulverbeschichtung gereinigt und vorbehandelt.
Foto: Noppel

Mit konkreten Vorstellungen und relevanten Eckdaten ging ein Team um Mathias Brockmeier, Geschäftsführer der uemet GmbH, auf die Suche nach dem geeigneten Anlagenhersteller. Letztlich fühlte man sich beim Anlagenbauer Noppel gut aufgehoben. Damit die neue Anlage sich auch in Zukunft bewähren kann, hat das Unternehmen Wert darauf gelegt, trotz der kleinen Werkhalle möglichst große Werkstücke bearbeiten zu können. Ähnlich wurde auch bei der Nutzlast der Gehängewagen vorausgeplant. Eine wichtige Rolle spielte weiterhin die Nachhaltigkeit: So ist als umweltfreundliche Lösung ein System aus Frisch-, Kreislauf-VE- und Verdampfer-Anlagentechnik installiert. Die Pulverbeschichtung erfolgt im Automatik- oder Handbetrieb. Auch eine Mischform ist durch das Vorbeschichter-Podest möglich, welches bei Bedarf besetzt wird. Der Pulvereinbrennofen bietet genügend Stellplätze für Gehängewagen, sodass die Einbrenntemperatur reduziert werden kann. Schon wenige Wochen nach der Inbetriebnahme zog die uemet-Geschäftsleitung eine positive Resonanz: Der Beschichtungsprozess ist prozesssicher, strukturiert und gleichförmig.

In BESSER LACKIEREN 16/2021 finden Sie einen tieferen Einblick in die neue Anlagentechnik.

Zum Netzwerken:

uemet GmbH, Uebigau, Mathias Brockmeier, Tel. +49 35365 4499-556, m.brockmeier(@)uemet.de, www.uemet.de

Noppel Maschinenbau GmbH, Sinsheim, Peter Singer, Tel +49 7261 934-210, singer@noppel.de, www.noppel.de

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Hersteller zu diesem Thema:

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

07. Dez 2017 // Metalllackierung

14. Sep 2017 // Sonstige-Beschichtungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK