Created with Sketch.

13. Jan 2022 // Unternehmensmeldungen

Trauer um Michael Eichstädt

Wie die SciTeeX-Group jetzt mitteilte, ist der Geschäftsführer der deutschen Niederlassung Michael Eichstädt am 22. Dezember 2021 überraschend im Alter von 55 Jahren verstorben. Seine Kolleginnen und Kollegen und der große Kreis seiner Geschäftspartner und Freunde haben seinen Tod mit großer Trauer und Bestürzung aufgenommen.

Porträtfoto Michael Eichstädt
SciTeeX-Geschäftsführer Michael Eichstädt hat maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens in Deutschland und weltweit beigetragen.
Foto: SciTeeX

Michael Eichstädt trat 2007 in die SciTeeX-Group ein und hat bis zu seinem Tod maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens in Deutschland und weltweit beigetragen. Die Oberflächenbehandlung hat für ihn einen hohen Stellenwert eingenommen. Eine Leidenschaft, die Michael Eichstädt in den letzten Jahren an seinen Sohn Florian weitergegeben hat, der den beruflichen Weg mit dem SciTeeX-Team fortsetzen will. Die SciTeeX-Group mit Hauptsitz in Polen ist seit 1992 in der Oberflächentechnik aktiv und versteht sich als führender Maschinen- und Anlagenhersteller mit internationaler Reichweite. Das Unternehmen fertigt u.a. Strahlhallen, Schleuderradstrahlanlagen sowie Lackier- und Trockenanlagen. Wie die SciTeeX-Group weiter mitteilte, wird es für Geschäftspartner und Freunde aus der Oberflächentechnik, die Michael Eichstädt die letzte Ehre erweisen möchten, eine Gedenkveranstaltung geben. Aufgrund der aktuellen Umstände wird der Termin für die Gedenkfeier zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt und bekanntgeben.

Zum Netzwerken:

www.sciteex.com

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

12. Feb 2018 // Vorbehandeln-Entlacken

Die große Strahlanlage ist mit Schwerlast-Gitterrosten für 8 t Radbelastung ausgestattet. Foto: Redaktion

03. Feb 2020 // Lohnbeschichtung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK