Created with Sketch.

07. Jun 2021 // Digitalisierung

Digitale Fertigung in der Lackiererei

Lackieranlagenbetreiber können von einer intelligenten Vernetzung aller Produktionsbereiche, die an der Wertschöpfung beteiligt sind, profitieren. Am 15. Juni 2021 werden Teilnehmer der 3. BESSER LACKIEREN EXPO live in einem exklusiven Interview Anregungen und Tipps erhalten.

Michael Fleer lächelt.
Michael Fleer, Diebold Nixdorf, ist als Leiter Oberflächentechnik verantwortlich für die Bereiche Lackier- und Galvanotechnik sowie den Gefahrgut- und Entsorgungsbereich.
Foto: Diebold Nixdorf

Über das hochaktuelle und erfolgreiche Praxisbeispiel der Lackiererei von Diebold Nixdorf und seine Herausforderungen diskutiert Michael Fleer, verantwortlich für die Oberflächentechnik im Gesamtprozess, mit der Fachredaktion BESSER LACKIEREN. So erfasst das System in der als getaktete Fließfertigung ausgelegten Hardwarefertigung konsequent alle Fertigungslinien und schließt Vorprozesse direkt per durchgestochenem Datenfluss an. Der Beschichtungsprozess bildet dabei eine Station bei der Belieferung der Montagelinie. Das interne Steuerungskonzept der einzelnen Lackierprozessschritte ist selbstoptimierend ausgelegt. Im Gespräch geht es u.a. darum, wie sich Diebold Nixdorf diesem komplexen Thema genähert hat und was das für den permanenten Produktionsfluss und die Mitarbeiter in der Oberfläche bedeutet.

Zum Netzwerken:

Vincentz Network GmbH, BESSER LACKIEREN, Hannover, Maike Jerutz, Tel. +49 511 9910-375, maike.jerutz@vincentz.net, www.besserlackieren-expo.de

Am 15. Juni 2021 berichten folgende Firmen im Rahmen der 3. BESSER LACKIEREN EXPO live Industrie 4.0 über Lösungen für industrielle Lackierbetriebe:

  • Diebold Nixdorf
  • Eisenwerk Würth
  • Gema Europa
  • Optisense
  • Coatmaster
  • Micro Epsilon Messtechnik
  • WIWA Wilhelm Wagner
  • Verein Deutscher Werkzeugmaschinen

Nach der Anmeldung ist die Teilnahme an dem Online-Event kostenlos.

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK