Created with Sketch.

17. Mai 2021 // Mess- und Prüftechnik

„Gut-Wetter-Machen“ im Labor

Dr. Matthias Wanner, IPA, sowie Harald Oehler und Dr. Ingo Alig, LBF

Aktuell erforschen Wissenschaftler, ob es möglich ist, standortspezifische Bewitterungsprogramme weitestgehend exakt modellieren. Damit wäre es möglich, künstliche Bewitterungsprüfungen mit den Einwirkungsbedingungen am Standort des beschichteten Objekts durchzuführen.

05_21_IPA_Grafik_Klima
Ableitungsverfahren zur Entwicklung eines standortspezifischen Bewitterungszyklus (-„protokolls“)
Grafik: Fraunhofer IPA

Bei der Überprüfung der Witterungsbeständigkeit von Beschichtungen (und anderen polymerbasierten Materialien) werden klimatische Extreme simuliert. Ein seit Jahrzehnten verwendetes Laborbewitterungsprogramm zur zeitraffenden Nachstellung der Auswirkungen einer Florida-Bewitterung ist die Norm SAE J 2527. 2013 wurde ein Bewitterungszyklus mit dem Namen „Neues Protokoll“ veröffentlicht. Doch ein für das Klima in Florida optimiertes Material weist nicht zwingend auch in anderen Klimazonen eine gute Beständigkeit auf. Im Rahmen eines AiF-Forschungsprojekts ermittteln Fraunhofer IPA und LBF, ob es möglich ist, abgeleitete Zusammenhänge zwischen „Neuem Protokoll“ und langjährigen Florida-Wetterdaten auf andere Klimazonen zu übertragen. Um dieser Frage nachzugehen, wurde ein „Zyk(lus)Stuttgart“ genanntes Bewitterungsprotokoll aus der Analyse der Wetterdaten aus Stuttgart abgeleitet.

In BESSER LACKIEREN 8/2021 erfahren Sie, wie die Forscher die Übertragbarkeit auf andere Klimazonen überprüfen und welche praktischen Folgen sich daraus ergeben könnten.

Zum Netzwerken:

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, Dr. Michael Hilt, Tel. +49 711 970 3820, michael.hilt@ipa.fraunhofer.de,

Dr. Matthias Wanner, Tel. +49 711 970-3852, matthias.wanner@ipa.fraunhofer.de, www.ipa.fraunhofer.de/lackiertechnik.html

 

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Darmstadt, Harald Oehler, Tel. +49 6151 705-8669, harald.oehler@lbf.fraunhofer.de,

Dr. Ingo Alig, Tel. + 49 6151 705-8659, ingo.alig@lbf.fraunhofer.de, www.lbf.fraunhofer.de/de/forschungsbereiche/kunststoffe/charakterisierung-kunststoffe.html

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

 

In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.

 

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Diagramm zur Beziehung Gewichtszunahme (g) und Belastungsdauer (h)

10. Aug 2021 // Sonstige-Beschichtungen

03_21_IPA_Expertennetzwerk

21. Mrz 2021 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK