Created with Sketch.

10. Jun 2021 // Umwelttechnik

Overspray-freie Applikation gewinnt IERA-Award

„PixelPaint“ heißt eine overspray-freie Robotiklösung für die Automobilindustrie von ABB. Sie ist mit dem diesjährigen Award „Innovation and Entrepreneurship in Robotics & Automation“ (IERA) ausgezeichnet worden – als Ausdruck für herausragende Leistungen in der Einführung innovativer Roboter- und Automatisierungstechnologien.

Zwei Roboter lackieren ein Autodach mit weißem und schwarzem Lack.
Die International Federation of Robotics (IFR) sowie das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) haben die robotergestützte Lackierlösung „PixelPaint“ von ABB mit dem Award „Innovation and Entrepreneurship in Robotics & Automation“ (IERA) ausgezeichnet. „PixelPaint“ ermöglicht individuelle Lackierungen in nur einem einzigen Durchgang, ohne die Notwendigkeit einer Maskierung oder Demaskierung der Karosserie.
Foto: ABB

Die Lösung verfügt über einen hochpräzisen Lackapplikator, mit dem sich zweifarbige Lackierungen und individuelle Designs in einem Durchgang auftragen lassen. So können Hersteller die steigende Nachfrage nach kundenspezifischen Lackierungen leicht bedienen und gleichzeitig Lacknebel (Overspray) eliminieren.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere PixelPaint-Lösung diese Auszeichnung für ihre innovative, nachhaltige Technologie erhalten hat. Sie hilft den Automobilherstellern, dem steigenden Kundenbedürfnis nach individuellen Designs entgegenzukommen. Mit ‚PixelPaint‘ lassen sich im Vergleich zu herkömmlichen Lackiermethoden 100% des Lacks in der Hälfte der Zeit auftragen – und das bei einer viel besseren Oberflächenqualität“, betont Jörg Reger, Leiter der globalen Business Line Auto OEM bei ABB Robotics. „Unsere Kunden profitieren sogar dreifach: von einem geringeren Lackverbrauch sowie von mehr Effizienz und Umweltfreundlichkeit dank geringerer VOC- und CO2-Emissionen. So können sie Millionen an Euro pro Jahr einsparen und gleichzeitig den Wünschen ihrer Kunden gerecht werden.“

„PixelPaint“ besteht aus einem Lackapplikator mit hoher Lackierleistung, zwei Lackierrobotern des Typs „IRB 5500“, einem Dosiersteuerungspaket sowie der Programmiersoftware „RobotStudio“ für zweifarbige und dekorative Lackieranwendungen stellt die „PixelPaint“-Zelle eine schnellere, hochpräzise und nachhaltige Lösung für individuelle Lackierungen dar.

„Die Jury freut sich, den 17. IERA-Award an die ‚PixelPaint‘-Technologie von ABB zu vergeben“, sagt der Vorsitzende der Jury, Rob Ambrose. „Die innovative Lösung für die automatisierte Autolackierung vereint mehr Flexibilität und einen höheren Grad der Individualisierung mit weniger Lackverlusten zum Wohle der Umwelt.“

Der IERA-Award ehrt Leistungen von Innovationsträgern mit wertschöpfenden Ideen sowie Unternehmen, die diese Konzepte in Spitzenprodukte übersetzen. Die IEEE Robotics and Automation Society (IEEE/RAS) sowie der IFR vergeben diesen Preis gemeinsam – und unterstreichen damit ihr Vorhaben, eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie in der Robotik zu fördern.

Zum Netzwerken:

ABB Automation GmbH, Friedberg, Manuel Mildenberger, Tel. +49 6031 85-0, robotics@de.abb.com, www.abb.de/robotics

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Hersteller zu diesem Thema:

Lernbuch der Lackiertechnik

Bücher

Das Lernbuch der Lackiertechnik

Das unverzichtbare Standardwerk für die Ausbildung in der industriellen Lackiertechnik! Das Lernbuch erklärt angehenden Verfahrensmechaniker/innnen für Beschichtungstechnik alles, was sie im Rahmen ihrer Ausbildung benötigen. In seiner 6. Auflage ist es aktualisiert worden und eignet sich somit hervorragend für den Berufschulunterricht. Komplett in Farbe werden Grafiken, Tabellen und Bilder verständlich präsentiert und helfen dabei, die Grundlagen der industriellen Beschichtung mit Fehlerbildern, Beispielen und Prozessbeschreibungen zu erlernen. Die Autoren haben in das Lernbuchd er Lackiertechnik ihr eignes Lehrwissen eingebracht und stellen selbst komplexe Zusammenhänge leicht verständlich dar. Von den einzelnen Lackrohstoffen, Beschichtungssubstraten, der Filmbildung und dem Arbeitsschutz über die Zusammensetzung der Beschichtungsstoffe, Applikationsverfahren und einzustellende Arbeitsparameter bis hin zum Qualitätsmanagement. Merksätze als Zusammenfassung der wichtigsten Fakten erleichtern das Lernen. Prüfungsfragen und Lösungsvorschlägen machen das Lernbuch nicht nur für den Schulalltag unverzichtbar, sondern auch für die Prüfungsvorbereitung. Durch das umfassende und verständliche Grundwissen und die vielen Beispiele eignet es sich ebenso im Berufsalltag als Nachschlagewerk.

Das könnte Sie auch interessieren!

05_21_ABB_Innenlackierstation

10. Mai 2021 // Automatisierungstechnik

01. Apr 2014 // Nasslackieren

15. Feb 2017 // Automatisierungstechnik

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK