Effiziente Filterüberwachung

Freudenberg Filtration Technologies sorgt jetzt mit einem neuen Management-System für mehr Transparenz. Der „Viledon Process View“ ermöglicht einfache und schnelle Einsicht auf Schwachstellen in der Filterleistung.

05_21_Freudenberg_Filterueberwachung
Bei Anlagenprüfungen hinterlegen die Techniker die Messdaten im System. Foto: Freudenberg

Ineffiziente Filteranlagen können direkt in Form von steigenden Betriebskosten oder indirekt durch Lackfehler oder -einschlüsse auffallen. Der „Viledon Process View“ als Teil des „Viledon filterCair“-Service ermöglicht die Detektion von ineffizienten Filtern deutlich schneller. Den einfachen Zugriff auf relevante Informationen bietet „Vi.P. View“, eine App, die mittels QR-Code Zugriff auf die digitale Dokumentation der Anlage ermöglicht. So lassen sich Daten zu den eingesetzten Filtern abrufen und editieren. Im Zusammenspiel mit dem Data-Management-System können ebenso Informationen zu Filterprüfungen, Wartungen sowie Prozessparameter verwaltet werden. Insgesamt ist damit eine schnelle und mobile Echzeitüberwachung der Anlage möglich.

Weitere Details der Management-Plattform von Freudenberg erfahren Sie in BESSER LACKIEREN 7/2021.

Zum Netzwerken:

Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG, Weinheim, Jens Zillmann, Tel. +49 6201 80-6627, jens.zillmann@freudenberg-filter.com, www.freudenberg-filter.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren