Robotergestützte Inspektion

Roboter arbeiten reproduzierbar – jederzeit, rund um die Uhr. Am 15. Juni erfahren die Teilnehmer der 3. BESSER LACKIEREN EXPO live, wie die robotergestützte Inspektion in Rohbau und Lackierung als Schlüssel der Digitalisierung dienen kann.

Porträtfoto von Achim Sonntag
Achim Sonntag Foto: Micro-Epsilon

Die Automobil-Industrie löst die Auditierung von Bauteilen und Karosserien in Rohbau und Lackierung durch den Menschen Schritt für Schritt durch robotergestützte Inspektionsanlagen ab. Diese entscheiden unermüdlich und objektiv über Defekttypen und Fehlergrößen und liefern die Basis, Prozesse mit Hilfe der gewonnenen, großen Datenmengen zu optimieren. Sie tragen damit zu einer Steigerung der Qualität und zu einer signifikanten Reduzierung der Kosten bei, wenn neben Anwender der Reduktion an Defekten deren automatische Reparatur in Betracht ziehen.

Zum Netzwerken:

Vincentz Network GmbH, BESSER LACKIEREN, Hannover, Maike Jerutz, Tel. +49 511 9910-375, maike.jerutz@vincentz.net, www.besserlackieren-expo.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren