Virtuelles Training für Fahrzeuglackierer

Anfang 2022 soll eine erste Version der Lernsoftware „Hand-LeVR“ als Open Source Software sein. Die Abkürzung „HandLeVR“ steht für das Forschungsprojekt „Handlungsorientiertes Lernen in der VR-Lackierwerkstatt“.

Mann mit VR-Brille
Das Lernsystem besteht aus drei Komponenten: Autorenwerkzeug Foto: Pixabay

Zentrales wissenschaftliches Ziel des Projekts „HandLeVR“ ist zu untersuchen, welchen konkreten Beitrag Virtual Reality-Technologien bieten, um handlungsorientiertes Lernen in der Berufsausbildung zu ermöglichen und wie diese Technologien didaktisiert werden können. Der ergänzende Einsatz von VR fördert das handlungsorientierte Erlernen verschiedener Techniken zum Applizieren einzelner Lackschichten auf Kfz-Werkstück durch Auszubildende. Diese Übungen in der VR-Lackierwerkstatt statt in der Realität durchzuführen, hat ökologische, ökonomische und gesundheitliche Vorteile. Das Lernsystem besteht aus drei Komponenten: Autorenwerkzeug, VR-Anwendung und Reflexionsanwendung. Im Autorenwerkzeug können eigene Aufgaben erstellt und Auszubildenden zugewiesen werden. Diese Aufgaben werden durch die Auszubildenden unter Verwendung einer VR-Brille und einer nachgebauten Lackierpistole aus dem 3D-Druck bearbeitet. Unterstützt werden sie dabei durch ein Spektrum an steuerbaren Hilfestellungen und Informationen rund um den Lackierprozess. Abschließend können die Resultate der Aufnahmen zusammen mit den Ausbildenden in der Reflexionsanwendung zusammen angeschaut und auf Fehlerfälle untersucht werden. Am Lehrstuhl für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen der Universität Potsdam wird das Projekt koordiniert sowie technisch umgesetzt. Weitere Projektpartner sind die Universität Duisburg-Essen, die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk sowie die Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH. Das drei Jahre laufende Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und endet 2021.

Zum Netzwerken:

Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH), Düsseldorf, Andrea Schmitz, Tel. +49 211 302009-27, aschmitz@zwh.de, https://handlevr.de/team/

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren