Schichtdickenmessung im Prozess

Mit der berührungslosen Schichtdickenmessung befasst sich ein Fachvortrag bei der 3. BESSER LACKIEREN EXPO live am 15. Juni 2021. Die Messung trägt dazu bei, die Prozesse und die Qualität bei der Pulver- und Nassapplikation zu sichern.

04_21_Coatmaster_NilsReinke
Prof. Dr. Nils A. Reinke Foto: Coatmaster AG

Zu ihren weiteren Vorteilen zählen eine Materialeinsparung von bis zu 30%, beschleunigte Einlernphasen sowie eine lückenlose Dokumentation. Weitere Pluspunkte ergeben sich durch die Einbettung in bestehende Datensysteme und integrale Datenanalyse. Die prozessintegrierte Schichtdickenmessung als Grundlage der frühzeitigen Prozesssicherung kann dabei von Hand und punktuell oder automatisiert und bildgebend erfolgen. Anhand von Praxisbeispielen gibt Prof. Dr. Nils A. Reinke, coatmaster AG, eine Übersicht über aktuell am Markt vorhandene Lösungen und einen Ausblick auf aktuelle Entwicklungen.

Zum Netzwerken:

Vincentz Network GmbH, BESSER LACKIEREN, Hannover, Maike Jerutz, Tel. +49 511 9910-375, maike.jerutz@vincentz.net, www.besserlackieren-expo.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren