Created with Sketch.

21. Okt 2021 // Holzlackierung

Hochwertiges Finish für Holztüren

Die Schweizer RIWAG Türen AG beschichtet Holztüren im Innenbereich jetzt in einer eigenen Lackieranlage. Dabei setzt sie jetzt auf ein Wasserlacksystem mit UV-Trocknung.

Die Holz-Innentüren werden auf der Spritzlackieranlage vollautomatisch beschichtet.
Foto: RIWAG Türen AG

Vor rund zwei Jahren entschied sich RIWAG aus Arth, die Beschichtung der Holz-Innentüren ins eigene Haus zu holen, um steigender Nachfrage zu begegnen. Beim Einfahren der Anlage kam zunächst ein Wasserlacksystem zum Einsatz, das jedoch nicht die gewünschte Oberflächenqualität lieferte. Aktuell setzt RIWAG auf das UV-Lacksystem „Pigmolux“ aus dem Hause Adler. Die Besonderheit dieses Lacksystems besteht darin, dass es sowohl über UV-Strahlung, als auch über den Einsatz eines zugesetzten Härters gehärtet werden kann. So bietet sich für RIWAG die Möglichkeit, in der Spritzlackieranlage auf Härter zugunsten der UV-Trocknung zu verzichten. Gleichzeitig kann bei manuellen Lackierungen mit dem Einsatz des Härters die gleiche Optik erzielt werden. Auch erlaubt das Lacksystem eine schnelle Trocknung. „Für uns als industrieller Verarbeiter ermöglicht ,Pigmolux‘ einen effizienten und komplikationsfreien Fertigungsprozess“, sagt der RIWAG-Geschäftsleiter und Mitinhaber Dino Rickenbach.

Lesen Sie hierzu mehr in BESSER LACKIEREN 17/2021.

Zum Netzwerken:

RIWAG Türen AG, CH-Arth, Dino Rickenbach, Tel. + 41 41 859 00 23, dino.rickenbach@riwag.ch, www.riwag.ch

Adler-Werk Lackfabrik, A-Schwaz, Georg Hasibeder, Tel. +43 5242 6922-232, georg.hasibeder@adler-lacke.com, www.adler-lacke.com

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Hersteller zu diesem Thema

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

26. Sep 2017 // Holzlackierung

26. Sep 2017 // Holzlackierung

Drei übereinander liegende, furnierte und lackierte Musterplatten

02. Sep 2021 // Holzlackierung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK