Created with Sketch.

16. Apr 2021 // Metalllackierung

Einschicht-Acrylat-KTL

Dr. Rolf Nothhelfer-Richter und Prof. Dr. Stefan Böhm

Das Fraunhofer IPA und die Universität Kassel haben kürzlich ein gemeinsames Projekt abgeschlossen. Ziel war es, das Kleben auf einschichtig endlackierten UV-stabilen Oberflächen im Rohbau mobiler Arbeitsmaschinen (MonoBond) zu evaluieren.

04_21_IPA_Uni_Kassel
Haftfestigkeit einer Acrylat-KTL-Beschichtung nach 74 h Wasserlagerung sofort und nach 24-stündiger Rücktrocknung im Normklima
Foto: Fraunhofer IPA

Die Forschungspartner schlagen einen alternativen Weg zur effektiv vor Korrosion schützenden Beschichtung vor. Die gängige Methode für Korrosionsschutz und Farbgebung, die Sprühlackierung, stößt bei der gleichmäßigen Benetzung komplexer Geometrien und Hohlräumen an Grenzen. Die KTL bietet hier zwar eine Alternative, jedoch stellen besonders große Bauteile hier ein Hindernis dar. Einen möglichen Ausweg könnte das Verkleben von elektrotauchlackierten Teilen zu größeren Strukturen bieten. Im Forschungsprojekt konnte gezeigt werden, dass Acrylat-KTL als Untergrund für Klebeverbindungen prinzipiell geeignet ist. Da allerdings gute Ergebnisse wesentlich davon abhängig sind, was für eine Kombination aus Acrylat-KTL und Klebstoff verwendet wird, empfehlen die Forscher spezielle Freigabeprüfungen.

Welche Prüfungen hierfür vorgeschlagen wurden sowie weitere Ergebnisse lesen Sie in BESSER LACKIEREN 6/2021.

Zum Netzwerken:

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, Dr. Michael Hilt, Tel. +49 711 970-3820, michael.hilt@ipa.fraunhofer.de

 

Dr. Rolf Nothhelfer-Richter, Tel. +49 711 970-3841, rolf.nothhelfer-richter@ipa.fraunhofer.de, www.ipa.fraunhofer.de/beschichtung

 

Universität Kassel, Fachgebiet Trennende und Fügende Fertigungsverfahren, Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Stefan Böhm, Tel. +49 561 804-3236, s.boehm@uni-kassel.de, www.tff-kassel.de

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

 

In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.

 

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

18. Sep 2018 // Nutzfahrzeuglackierung

PublicDomainPictures_Pixaybay

09. Jun 2021 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK