Created with Sketch.

21. Nov 2022 // Nasslackieren

Kleinstteilbeschichtung 2.0

Dr. Astrid Günther

Die Kooperation dreier Firmen ermöglichte vor Kurzem die Entwicklung eines neuartigen Batch-Verfahrens zur Beschichtung von Kleinstteilen. Bei den Partnern handelt es sich um Dörken, EJOT und WMV.

Blick in eine Produktionshalle für die Zinklamellen-Beschichtung
Modernste Anlagentechnologie für die Zinklamellen-Beschichtung sind am EJOT-Standort in Tambach-Dietharz installiert worden.
Foto: Doerken/EJOT/WMV

Bei den Partnern handelt es sich um Dörken, EJOT und WMV. Laut den Entwicklern ist es den drei Unternehmen gelungen, eine Technologie zu entwickeln, die einen sehr gleichmäßigen und dünnen Schichtaufbau für kleine Verbindungselemente erzielt. Die neue Technologie, eine Planeten-Umwälz-Lackier-Zentrifuge (kurz PULZ), beschichtet bis zu 120 kg Material mit Lageveränderung. Zur Anwendung kommt das System bei der Beschichtung von Kleinstteilen mit Hohlkörpern sowie Schrauben, Muttern oder anderen Sicherungselementen. Damit diese Elemente für die Bauteillebensdauer erhalten bleiben, werden sie durch ein Zinklamellensystem von Dörken vor Korrosion geschützt. Hier sorgt nun PULZ dafür, dass das Beschichtungsmedium beim Abschleudervorgang sauber verdrängt wird. Das überschüssige Material wird durch die permanente Umwälzung und die hohen Geschwindigkeiten zuverlässig abgeschleudert. Dabei gelangt es zurück in den Lacktank und wird im nächsten Beschichtungszyklus erneut verwendet.

Weitere Einzelheiten zu der neuen Technologie lesen Sie in BESSER LACKIEREN 19/2022.

Zum Netzwerken:

EJOT SE & Co. KG, Bad Berleburg, Sebastian Lindeholz, Tel. +49 2751 529-0, info@ejot.com, www.ejot.de
Dörken Coatings GmbH & Co. KG, Herdecke, Christos Tselebidis, Tel. +49 2330 63-243, coatings@doerken.de, www.doerken.com
WMV Apparatebau GmbH, Windeck, Martin Müller, Tel. +49 2292 952-0, kontakt@wmv.com, www.wmv.com

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.


Hersteller zu diesem Thema:

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Blick auf runde Werkstücke, die mit einem Zinklamellensystem beschichtet sind.

09. Sep 2022 // Lohnbeschichtung

besser lackieren

13. Aug 2019 // Nasslackieren

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK