Created with Sketch.

13. Jul 2021 // Vorbehandeln-Entlacken

Sensitiver Schleifroboter

Der österreichische Lackhersteller Adler hat kürzlich einen sensitiven Schleifroboter vorgestellt. Er wurde in Kooperation mit zwei Robotik-Unternehmen aus Österreich entwickelt und eignet sich speziell für das Schleifen von Fenstern.
Der mehrachsige Roboter schleift ein Fenster
„Abramotion“ ist universell in allen Beschichtungsanlagen und für jeden Fenstertypus einsetzbar.
Foto: Adler
„Unsere Ausgangsidee war, nie mehr händisch schleifen müssen“, erklärt Matthias Stötzel, der Leiter der Fenster-Anwendungstechnik bei Adler. Das händische Schleifen ist in der Herstellung von Fenstern immer noch weit verbreitet. Diese zeitintensive Arbeit ist nicht nur ein unliebsamer Kostenfaktor, sondern auch entscheidend für die Qualität der Beschichtung. Um für dieses Problem eine innovative Lösung zu finden, hat Adler mit den Robotik-Unternehmen Accell und FerRobotics zusammen gearbeitet. Am Ende eines mehrjährigen gemeinsamen Entwicklungsprozesses steht nun „Abramotion“, der erste sensitive Schleifroboter für den Fensterbereich. Der Schleifroboter ist – unterstützt durch eine Kamera – in der Lage, einem optimal berechneten Bewegungsablauf zu folgen. „Abramotion“ kann mit konstantem Anpressdruck und angepasst an die Oberfläche schleifen. Der Schleifmittelwechsel erfolgt automatisiert. Der Roboter ist laut Anbieter in jede bestehende Beschichtungsanlage zu integrieren.

Mehr zu „Abramotion“ lesen Sie in BESSER LACKIEREN 11/2021.

Zum Netzwerken:

Adler-Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH, A-Schwaz, Georg Hasibeder, Tel. +43 5242 6922-232, georg.hasibeder@adler-lacke.com, www.adler-lacke.com

Weitere Produktneuheiten finden Sie unter www.besserlackieren-expo.de. In dem digitalen Schaufenster der Innovationen können sich Anwender rund um die Uhr über Neuentwicklungen aus allen Bereichen der industriellen Lackiertechnik informieren. Jedes Produkt wird in einem kurzen Artikel mit Foto und ggf. vertiefenden Informationen vorgestellt. Je nach Datenlage finden Anwender zudem Bonusmaterial wie Produktvideos, Whitepaper oder Produktdatenblätter zu den jeweiligen Neuentwicklungen.

Hersteller zu diesem Thema

Lernbuch der Lackiertechnik

Bücher

Das Lernbuch der Lackiertechnik

Das unverzichtbare Standardwerk für die Ausbildung in der industriellen Lackiertechnik! Das Lernbuch erklärt angehenden Verfahrensmechaniker/innnen für Beschichtungstechnik alles, was sie im Rahmen ihrer Ausbildung benötigen. In seiner 6. Auflage ist es aktualisiert worden und eignet sich somit hervorragend für den Berufschulunterricht. Komplett in Farbe werden Grafiken, Tabellen und Bilder verständlich präsentiert und helfen dabei, die Grundlagen der industriellen Beschichtung mit Fehlerbildern, Beispielen und Prozessbeschreibungen zu erlernen. Die Autoren haben in das Lernbuchd er Lackiertechnik ihr eignes Lehrwissen eingebracht und stellen selbst komplexe Zusammenhänge leicht verständlich dar. Von den einzelnen Lackrohstoffen, Beschichtungssubstraten, der Filmbildung und dem Arbeitsschutz über die Zusammensetzung der Beschichtungsstoffe, Applikationsverfahren und einzustellende Arbeitsparameter bis hin zum Qualitätsmanagement. Merksätze als Zusammenfassung der wichtigsten Fakten erleichtern das Lernen. Prüfungsfragen und Lösungsvorschlägen machen das Lernbuch nicht nur für den Schulalltag unverzichtbar, sondern auch für die Prüfungsvorbereitung. Durch das umfassende und verständliche Grundwissen und die vielen Beispiele eignet es sich ebenso im Berufsalltag als Nachschlagewerk.

Das könnte Sie auch interessieren!

04_21_Adler_Oele

20. Apr 2021 // Holzlackierung

19. Dez 2018 // Unternehmensmeldungen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK