Created with Sketch.

10. Apr 2022 // Vorbehandeln-Entlacken

Plasma-Technologie – ohne Primereinsatz

Auf der PaintExpo 2022 präsentiert Plasmatreat, wie die Oberflächenbehandlung mit „Openair-Plasma“ den Lackierprozess unterstützt und optimiert.
Darstellung einer Oberflächenaktivierung durch „Openair-Plasma“
Oberflächenaktivierung durch „Openair-Plasma“ erhöht die Benetzbarkeit der Oberfläche und ermöglicht Kleben und Lackieren ohne Primereinsatz.
Foto: Plasmatreat
Der Entwickler und Hersteller von atmosphärischen Plasmasystemen zur Vorbehandlung von Materialoberflächen zeigt und erklärt die unterschiedlichen Behandlungsprozesse für verschiedene Materialien: Aktivierung, Reinigung und Beschichtung. Besucher können vor Ort die saubere und primerfreie Plasmabehandlung von Bauteilen live erleben. Wenn sich Materialien schlecht bzw. gar nicht lackieren lassen, so liegt der Grund meist in ihrer geringen Oberflächenenergie und den Hafteigenschaften. Nur wenn die Oberflächenenergie des zu lackierenden Materials höher ist als die der entsprechenden Lacke, ist eine homogene Benetzbarkeit und damit eine optimale Haftung gewährleistet. Durch die „Openair-Plasma“ Vorbehandlung wird diese Benetzbarkeit durch eine hochwirksame Feinstreinigung (bei Metall oder Glas) oder durch eine schonende Aktivierung (bei Kunststoff) der Oberfläche erzielt. Das schafft die optimalen Voraussetzungen für die Lackierung und hat positiven Einfluss auf die benötigte Farbmenge bei gleichbleibender Qualitätsanmutung.

Zum Netzwerken:

PaintExpo 2022: Halle 1, Stand 1210
Plasmatreat GmbH, Steinhagen, Tel. +49 5204 9960-1077, klaus.kresser@plasmatreat.com, www.plasmatreat.de

Weitere Produktneuheiten finden Sie unter www.besserlackieren-expo.de. In dem digitalen Schaufenster der Innovationen können sich Anwender rund um die Uhr über Neuentwicklungen aus allen Bereichen der industriellen Lackiertechnik informieren. Jedes Produkt wird in einem kurzen Artikel mit Foto und ggf. vertiefenden Informationen vorgestellt. Je nach Datenlage finden Anwender zudem Bonusmaterial wie Produktvideos, Whitepaper oder Produktdatenblätter zu den jeweiligen Neuentwicklungen.

Hersteller zu diesem Thema

Bücher

Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik

Das Arbeits- und Aufgabenheft unterstützt angehende Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (VfB) bei ihrer Ausbildung und hilft ihnen dabei, sich optimal auf Klassenarbeiten und Prüfungen vorzubereiten. Es bildet - zusammen mit dem Lernbuch der Lackiertechnik - eine wichtige Grundlage für die Aus- und Weiterbildung in der Beschichtungstechnik. In seiner jüngsten Auflage bietet das Heft einen erweiterten Umfang von insgesamt 120 Seiten sowie aktualisierte Inhalte. Die praxisorientierten Themen und Fragen im neuen Arbeits- und Aufgabenheft befassen sich mit allen relevanten Bereichen der Lackiertechnik, von den Materialien über die verschiedenen Zerstäubungsvarianten bis zum Arbeitsschutz. An die Lackierpraxis angelehnte Fallbeispiele ergänzen das Heft. Das Arbeits- und Aufgabenheft der Lackiertechnik ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Die Autoren Thomas Feist und Dennis Lehmann haben die Inhalte umfassend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK