Aktiv gegen den Fachkräftemangel

Am 7. März findet nach dreijähriger Pause an der Gottlieb-Daimler-Schule 1 (GDS1) in Sindelfingen eine Präsenzveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung statt, die den anhaltenden Fachkräftemangel in den Fokus rückt.

Interessenten erhalten am Infotag Einblicke in die modernen Fach- und Laborräume der GDS1 und können sich zu den Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten austauschen. Foto: GDS1

Nach Einschätzung der Unternehmen aus der Beschichtungsindustrie und dem Kollegium der GDS1 hat sich die Situation, geeignetes Personal zu finden, in den letzten Monaten weiter verschärft. Die GDS1 ist allerdings nicht untätig geblieben und hat zahlreiche Maßnahmen gebündelt. „Seit mehreren Jahren unterstützen wir junge Menschen mit verschiedenen Angeboten. Neben dem Unterricht und dem Schulalltag bereiten wir Jugendlichen den Weg in die Beschichtungsindustrie. Ein Eckpunkt ist die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben“, sagt Markus Single, stellvertretender Abteilungsleiter und Fachlehrer an der GDS1. So wirbt die Fachschule stetig um neue Ausbildungsbetriebe und präsentiert sich u.a. regelmäßig auf der PaintExpo, der Leitmesse der industriellen Lackiertechnik.

Gleichzeitig unterstützt das Kollegium der GDS1 bereits bestehende Ausbildungsbetriebe bei der Suche nach Auszubildenden und gibt z.B. Tipps, welche allgemeinbildenden Schulen die Lackierbetriebe kontaktieren sollten und welche Praktika sich anbieten. „So ermutigen wir die Betriebe z.B., Praktika für die berufliche Schulart AVDual anzubieten. Dort lernen Betriebe junge Menschen kennen, die dabei sind, sich für den Übergang in die berufliche Bildung zu befähigen. Ebenso sehen wir die Beratung schon bestehender minderqualifizierter Mitarbeiter als unsere Aufgabe an. So können Mitarbeiter durch Umschulungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit die Befähigung des Verfahrensmechanikers für Beschichtungstechnik erlernen. Zu den besonderen Leistungen für bestehende Auszubildende gehören außerdem Nachhilfeangebote für Geflüchtete und Azubis mit niedrigerem Leistungsniveau“, erläutert Single.

Umfassende Informationen zu diesen Themen, zur Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik im Blockunterricht, die Weiterbildung zum „Bachelor of Professional“ mit Studierfähigkeit an der Fachschule für industrielle Beschichtungstechnik stehen am 7. März auf der Agenda der Plattform für Aus- und Weiterbildung. „Wir gestalten die Plattform mit verschiedenen Themen rund um Aus- und Weiterbildung und diskutieren, welche Verbesserungsmöglichkeiten es gibt. Weitere Themen sind Vorträge zur Schichtdickenmessung und die Umsetzung neuer Inhalte in den Berufsschulunterricht, damit die Lerninhalte immer dem Stand der Zeit folgen“, sagt Single.

Eingeladen sind die Ausbildungsbetriebe und alle Interessierten. Die Teilnehmer können im Gesprächsforum mit Lehrern, Ausbildern aus anderen Betrieben und weiteren Interessenten in Kontakt treten. Um Anmeldungen bei der GDS1 bis zum 1. März 2023 wird gebeten.

Zum Netzwerken:

Gottlieb-Daimler-Schule 1, Sindelfingen, Markus Single, Tel. +49 7031 6108-161, markus.single@gds1.de, www.gds1.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Das könnte Sie auch interessieren