Brandschutz in der Oberflächenveredelung

Ist Ihr Unternehmen auf einen Brandfall ausreichend vorbereitet? Wurde alles getan, um das Risiko eines vernichtenden Feuers im Unternehmen zu reduzieren? Zu diesem wichtigen und aktuellen Thema veranstaltet der Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V. (VOA) erstmals ein ganztägiges Seminar am 20. März 2019 in Velbert (Nordrhein-Westfalen).

Effizienter Brandschutz in der Oberflächenveredelung ist das VOA-Seminarthema am 20. März. Foto: VDI -

“Feuer in einem Unternehmen der Oberflächenveredelung von Aluminium ist keine Seltenheit”, sagt Dr. Alexa A. Becker, Geschäftsführerin beim VOA und ergänzt: “Von daher ist Brandschutz ein Thema, das für unsere Mitgliedsunternehmen sehr wichtig ist. Schließlich kann es bei einem Brand zu erheblichen Sach- und Umweltschäden kommen und – noch viel schwerwiegender – zu immensen Personenschäden”. Durch das Seminar führt Peter Beck, Brandschutzexperte und öffentlich bestellter, vereidigter Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz. Speziell zugeschnitten auf Betriebe aus der Oberflächenveredelung referiert er praxisnah und mit vielen Hintergrunddetails umfassend zu diesem brennend wichtigen Thema. Seminarinhalte sind: Gefährdungen aus den Prozessen der Oberflächenveredelung, brandschutztechnische und rechtliche Grundlagen, Kontinuitätsmanagement sowie Erfahrungen aus oberflächenveredelnden Betrieben.

VOA Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V., München, Dr. Alexa A. Becker, Tel. +49 89 5517 8670, info@voa.de, www.voa.de

Hersteller zu diesem Thema

Sie brauchen mehr? Sie wollen Hintergrund und Fachwissen?
Dann brauchen Sie mehr als aktuelle Internet-News - Sie brauchen die Fachzeitung BESSER LACKIEREN! Exklusive Interviews, Analysen und Berichte. Praxisbezogener Fachjournalismus. Umfassende Informationen. Digital oder gedruckt - So, wie Sie es brauchen.

Das könnte Sie auch interessieren