Oberflächentechnik in der Anwendung

IVM Chemicals baut jetzt sein Technikum am Unternehmensstandort Herrenberg aus. Der Lackspezialist präsentiert hier Anwendungslösungen künftig live und gibt die Möglichkeit, unter Anleitung von Technikern geeignete Materialien auf Lackieranlagen auszutesten. Dazu steht durch die Partnerschaft mit Homag und der Marke Makor eine moderne Spritzanlage bereit.

Im neuen Technikum gibt es eine moderne Spritzanlage. Foto: IVM Chemicals -

Zur Ausstattung des Technikums gehört ein kombinierter Düsenkanal mit TL- und IR-Trocknern, sodass unterschiedliche Luftmengen und Temperaturen simulierbar sind und jede Trocknersituation nachgestellt werden kann. Hinzu kommen neue Walzen und UV-Strahler. So ist es möglich, Applikationen mit “Croma”-Lacken auf aktuellen Maschinentechnologien und UV-Walzsystemen der Parkett- und Türenindustrie zu prüfen und vorzuführen.

Auf der LIGNA 2017 hatte Homag erstmals in Kooperation mit Makor Lösungen für das Lackieren mit automatisiertem Teilehandling und den Umgang mit kleinen Losgrößen präsentiert. Speziell für kleine und mittelständische Betriebe ist insbesondere die “GSF 100”-Baureihe eine Option, um ins Spritzlackieren einzusteigen.

Zum Netzwerken:
IVM Chemicals GmbH, Herrenberg, Alexander Kollat, Tel. + 49 7032 2006-0, cromalacke@ivmchemicals.de, www.ivmchemicals.de, www.cromalacke.de

Hersteller zu diesem Thema

Sie brauchen mehr? Sie wollen Hintergrund und Fachwissen?
Dann brauchen Sie mehr als aktuelle Internet-News - Sie brauchen die Fachzeitung BESSER LACKIEREN! Exklusive Interviews, Analysen und Berichte. Praxisbezogener Fachjournalismus. Umfassende Informationen. Digital oder gedruckt - So, wie Sie es brauchen.

Das könnte Sie auch interessieren