Aus vier wird eins

"Wir haben eine hohe Fertigungstiefe und lackieren unsere Produkte selbst", berichtet Norbert Koenigs. Er ist Technischer Leiter der Schörghuber Spezialtüren KG, die Türen und Zargen mit besonderen Anforderungen in Breiten bis zu 1,6 m bei einflügeligen Elementen entwickelt und produziert.

Ziel der Umstrukturierung ist die Umsetzung von Losgröße 1 beim Beschichtungsprozess. Foto: Schörghuber
Ziel der Umstrukturierung ist die Umsetzung von Losgröße 1. Foto: Schörghuber -

Die Stärke des Unternehmens besteht darin, unterschiedliche Funktionen wie beispielsweise Einbruch-, Brand-, Strahlen-, Rauch- und Schallschutz kundenspezifisch in einem Türelement zu kombinieren. Die Sichtflächen der Türblätter bestehen aus Hartfaser-Decklagen und werden u.a. furniert, gebeizt, lackiert oder mit HPL beschichtet. Die Türzargen stellt Schörghuber aus Holz her. Die Beschichtung der Türblätter und Zargenteile erfolgt bislang auf zwei Walzlack- und in zwei Spritzlackieranlagen. Um den Herstellungsprozess zu optimieren, organisiert der Türenhersteller aktuell seine Produktion neu – einschließlich der Oberflächentechnik. Vorgesehen ist, die Spritz- und die Flächenlackierung in einer gemeinsamen Walz- und Spritzstraße zusammen zu fassen. „Dazu werden wir vorhandene Anlagenkomponenten überholen und mit neuen Anlagenteilen kombinieren“, erklärt Norbert Koenigs weiter. Ziel der Umstrukturierung ist die Umsetzung von Losgröße 1 beim Beschichtungsprozess, der u.a. die Schritte walzen, beizen, grundieren, lackieren und trocknen umfasst. Die Planung hat das Unternehmen bereits abgeschlossen und die entsprechenden Anlagenbauer beauftragt. Die Installation der Anlagen ist im Mai/Juni vorgesehen, die Inbetriebnahme der neuen Lackiererei soll im August 2019 erfolgen.
Zum Netzwerken:
Schörghuber Spezialtüren KG, Ampfing, Norbert Koenigs, Tel. +498636 503-0, norbert.koenigs@schoerghuber.de, www.schoerghuber.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.