Deckende Beschichtungen für Holzfenster

"Induline DW-601 Aqua Stopp" von Remmers schützt Holzbauteile wie Fenster und Türen, vor allem gegenüber Feuchtigkeit: Durch die Aqua-Stopp-Technologie sind der Anstrich und das Substrat gut geschützt. Der Anstrich nimmt besonders wenig Feuchtigkeit auf und ist dabei trotzdem atmungsaktiv, wodurch das Risiko bei Winterbauten deutlich reduziert wird.

Universell und prozessstabil für eine langlebige Ästhetik: die Neuauflage der
Universell und prozessstabil für eine langlebige Ästhetik: die Neuauflage der "Aqua-Stopp"-Technologie. Foto: Remmers -

Jetzt geht eine aktuelle Version der High-Tech-Beschichtung auf Basis funktioneller Polymere der neuesten Generation an den Start. Gegenüber der bisherigen Version präsentiert sich „Induline DW-601 Aqua Stopp“ mit weiteren Verbesserungen. Großen Wert hat der Hersteller nach eigenen Angaben auf die Aspekte Sicherheit und Schnelligkeit gelegt. Die vergilbungs- sowie kreidungsarme Beschichtung ist durch ihre Bindemittelkombination beständig gegenüber Verschmutzungen und Witterungsbelastungen. Das Produkt verfügt über einen guten Verlauf und eine hohe Deckkraft schon im unteren Schichtstärkenbereich. Zudem weist es eine hohe Blockfestigkeit auf. Es betont die natürliche Anmutung des Holzes und verleiht diesem eine möbelartige Haptik. Erhältlich ist „Induline DW-601 Aqua Stopp“ in den Glanzgraden matt, seidenmatt und seidenglänzend. Mit seinem geringen VOC-Gehalt eignet es sich überdies zum nachhaltigen Bauen. Die gesundheitliche Unbedenklichkeit für Mensch und Tier ist nach EN 71-3 zertifiziert. Die wasserbasierte deckende Zwischen- und Schlussbeschichtung ist laut Hersteller vielseitig einsetzbar, denn sie lässt sich in allen gängigen Verfahren applizieren, etwa im Spritzverfahren per Hand bzw. Roboter oder mittels E-Statik- und „Dynflow“-Lackierung.

Zum Netzwerken:
Remmers GmbH, Löningen, Christian Behrens,Tel. +49 5432 83-858, info@remmers.de, www.remmers.de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.