Automotive Beschichtung

Die Senoplast Klepsch & Co. GmbH stellt die neue "senotop VP CM62HC"-Folie mit verformbarer HardCoat-Beschichtung vor.

Eine pianoschwarze Hochglanzbeschichtung lässt sich mit der "senotop  VP CM62HC" realisieren. Foto: Senoplast -

Die HardCoat-Beschichtung wird nach der Extrusion inline appliziert und anschließend in einem zweistufigen Verfahren gehärtet. Die Folie erhöht die Kratzfestigkeit und Chemikalienstabilität von Bauteilen, wie die bestandenen Sonnencremetests und Xenonprüfungen belegen. Die beschichteten Werkstücke können im Automotive-Bereich zudem mit einer innovativen 3D-Lackbeschichtung in pianoschwarz ausgestattet werden. Weiterhin arbeitet Senoplast an einer transparenten HardCoat-Beschichtung für das Autointerieur.

Fakuma 2017, Halle B2, Stand 2115, Senoplast Klepsch GmbH & Co. KG, A-Piesendorf, Thomas Hoefels, Tel. +43 6549 7444 50510, hoefels_t@senco-europe.net, www.senco-europe.net

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.