Metallic für Kunststoff

Im Interieurbereich von Automobilen stehen Chromoberflächen nach wie vor hoch im Kurs. Mit den "VarioShine"-Effektlacken von Hochglanz bis matt bietet die Votteler Lackfabrik eine hochwertige Lösung.

Die Applikation des wasserbasierten -

Das Nasslacksystem, bei dem die Farbgebung ausschließlich über den voll deckenden Basecoat erfolgt, erfüllt die strengen Anforderungen der Automobilindustrie für Kunststoff-Interieurteile. Es wurde inzwischen von einem deutschen Premium-OEM für die Serienlackierung freigegeben.

Prüfverfahren

Lacke, die für die Beschichtung von Interieurteilen in Fahrzeugen eingesetzt werden, müssen ihre Eignung dafür in umfangreichen Prüfungen entsprechend den strengen Spezifikationen der Automobilhersteller beweisen. Dabei geht es neben Haftfestigkeit, Optik und Haptik vor allem um den Schutz vor mechanischen, chemischen und physikalischen Einwirkungen, beispielsweise Kratzbeständigkeit und Resistenz gegenüber Inhaltsstoffen von Cremes und Reinigungsmitteln sowie Klimawechsel. Wenn ein OEM einem Lacksystem die Freigabe für den Serieneinsatz erteilt, sagt dies also einiges über die Qualität und Eigenschaften des Produktes aus. Dieses „grüne Licht“ hat die Votteler Lackfabrik vor kurzem von einem deutschen Premium-Automobilhersteller für einen Dark-Chrom-Farbton aus dem Effektlacksystem „Vario-Shine“ erhalten.

Chromalternativen

Es wird bei diesem OEM eingesetzt, um verschiedenen Interieurteilen aus unterschiedlichen Kunststoffen eine hochglänzende oder texturierte Oberfläche zu verleihen. Ein trendiges Tag-/Nach-Design lässt sich mit der „VarioShine“-Chromalternative ebenfalls realisieren. Der farbgebende Basecoat ist wasserbasiert. Für Hochglanz und Tiefe der Oberfläche sorgt ein neu entwickelter, lösemittelbasierter Klarlack. Seine positiven haptischen, chemischen und mechanischen Eigenschaften sorgen für einen optimalen Schutz stark beanspruchter Bauteile. Da der Klarlack nicht eingefärbt ist, müssen die Systeme nicht speziell auf eine Farbgebung eingestellt werden. Dies reduziert im Vergleich zu eingefärbten Klarlacken den Aufwand für Farbwechsel sowie Reinigung und macht den Lackierprozess wirtschaftlicher. Außerdem trägt es zu einem gleichbleibend guten Lackier­ergebnis bei, bei dem Mehrfachprüfungen entfallen. Verarbeitbar ist dieses Effektlacksystem sowohl im konventionellen Handspritzverfahren als auch im automatisierten Spritzlackierprozess im zwei- oder dreischichtigen Aufbau.

Vielfältige Anwendungen

Mit den vielfältigen Möglichkeiten chromähnliche Effekte zu erzeugen, stellt das Lacksystem nicht nur für die Automobilindustrie eine effiziente Alternative zur klassischen Galvanik und metallisierten Oberflächen dar. In vielen anderen Branchen wie beispielsweise Hausgeräte-, Sanitär- und Freizeitindustrie, Unterhaltungselektronik, IT- und Kommunikationsindustrie und Kosmetik lassen sich Produkte aus Kunststoffen mit dem Lacksystem effektvoll in Szene setzen und gleichzeitig optimal schützen. Neben seinen hohen Beständigkeiten bietet der farblose Klarlack den Vorteil, dass er mit vielen Basecoats des Herstellers sehr gut verträglich ist.

Votteler Lackfabrik GmbH, Korntal-Münchingen, Oliver Haap,  Tel. +49 711 9804-670, o.haap@votteler.com, www.votteler.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.