Oversprayfreies Lackieren

Das hochpräzise oversprayfreie Beschichten stellt besondere Anforderungen an die Automatisierung und die Prozessstabilität. Dafür hat das Fraunhofer IPA in einem Forschungsprojekt neue Konzepte entwickelt.

Feine Linien auf einem Werkstück
Roboter mit oversprayfreier Lackapplikation und Laserscanner zur Aufbringung einer Dekoration auf einen biegeschlaffen Stoßfänger (das Bauteil wurde von REHAU zur Verfügung gestellt). Foto: Fraunhofer IPA

Das Ziel des Forschungsprojekts „MaRA print — Marktflexibilität und Resilienzsteigerung durch Anlagenplattformen robotergeführter Drucktechnologien“ bestand für das Fraunhofer IPA darin, die Anwendung verlustfreier Beschichtungstechnologie zu vereinfachen. Im Zuge dessen haben die Experten Lack-Applikationen mit einem piezogetriebenen Mikrodosierventil auf verschiedenen Robotersystemen durchgeführt. Es gelang ihnen dabei, präzise Einzeltropfen zu erzeugen und somit randscharf auf dreidimensionalen Bauteilen zu beschichten. Um eine konstante Viskosität zu erzielen, setzen die Experten ein Umwälzsystem ein, das einer Zahnradpumpe ähnelt. Eine zusätzliche Herausforderung stellen oversprayfreie Effektlacke dar. Die Experten konnten eine deutliche Verbesserung der Plättchenausrichtung durch den Einsatz eines speziellen Modelllackes mit Aluminium-Flakes erzielen. Ein entscheidender Faktor für ein gutes Lackierergebnis liegt in der Oberflächenenergie des Substrats. In dem Projekt wurden verschiedene Kombinationen mit Plasma-Behandlung des Substrats durchgeführt, um die Benetzung prozesssicher einzustellen.
Weitere Einzelheiten zu dem Projekt lesen Sie in BESSER LACKIEREN 7/2022.

Auf der PaintExpo 2022 in Karlsruhe informieren Fraunhofer-Experten, wie Lackierbetriebe sich wirtschaftlich und ökologisch fit für die Zukunft aufstellen können.

Zum Netzwerken:

PaintExpo 2022: Halle 1, Stand 1322

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, Dr. Michael Hilt, Tel. +49 711 970-3820, michael.hilt@ipa.fraunhofer.de
Dr. Oliver Tiedje, Tel. +49 711 970-1773, oliver.tiedje@ipa.fraunhofer.de
Marc Fabritius, Tel. +49 711 970-1315, marc.fabritius@ipa.fraunhofer.de, www.ipa.fraunhofer.de/beschichtung

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.