Neue Beschichtungstechnologie

Seit dem Sommer 2019 testet die Kamp Coating Groep aus den Niederlanden eine innovative, stromlos im Tauchbad abzuscheidende Korrosionsbeschichtung. Entwickelt wurde dieses Verfahren durch die Geschäftseinheit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coating der BASF.

In dieser Anlage testet der Lohnbeschichter Kamp Coating Groep die innovative Korrosionsbeschichtung. Foto: Kamp Coating Groep

In dieser Anlage testet der Lohnbeschichter Kamp Coating Groep die innovative Korrosionsbeschichtung. Foto: Kamp Coating Groep

-

Ruud Nijenkamp, Verkaufsleiter bei der Kamp Coating Groep, sieht entscheidende Vorteile in dem neuen Verfahren. Da das Verfahren in einem Temperaturbereich von 20 bis 30°C funktioniert, kann auf eine Temperaturregelung verzichtet werden. Durch reduzierten Stromverbrauch trägt der Einsatz kleinerer Pumpen zur Badumwälzung ebenfalls zur Kostenersparnis bei. Diese reichen für die empfohlene 20%-ige Badumwälzung pro Stunde aus. Neben Kosteneinsparungen bietet das Beschichtungsverfahren auch sehr hohe Stabilität. Es werden reproduzierbar, gleichmäßige Schichtdicken auf Außen- und Innenflächen gebildet. Da hier keine Schwermetalle zum Einsatz kommen, fällt auch die Umweltbilanz positiv im Vergleich zu anderen Verfahren aus. In BESSER LACKIEREN 10-11/2020 lesen Sie, welche Ergebnisse das derzeit auf kalt- und warmgewalztem sowie auf Gussstahl angewendete Verfahren im neutralen Salzsprühtest erreichen konnte und wie die Integration in den Prozess der Kamp Coating Groep verlaufen ist.

Zum Netzwerken:
Kamp Coating Apeldoorn BV, NL-Apeldoorn, Ruud Nijenkamp, Tel. +31 6553286- 67, r.nijenkamp@kampcoating.nl, www.kampcoating.de

Chemetall GmbH, Frankfurt am Main, Thomas Willumeit, Tel. +49 69 7165-3457, thomas.willumeit@basf.com, www.chemetall.com

________________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.