Pulverbeschichtung von Kühl- und Tiefkühlmöbeln

Das Unternehmen Frost-trol hat kürzlich eine hochmoderne Produktion in Betrieb genommen. Besonders erwähnenswert ist die Steigerung der Qualität und Performance durch eine hochautomatisierte Individuallösung.

Blick auf eine der beiden Pulverkabinen
Mit der neuen Anlage wird ein doppelter Output bei einer gleichzeitigen Reduzierung des Pulververbrauchs von rund 20% erzielt. Foto: Nordson

Frost-trol ist auf die Fertigung von industriellen Kühl- und Tiefkühlmöbeln spezialisiert. Das Unternehmen hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, exakt nach Kundenvorgaben maßgeschneiderte Lösungen anzufertigen. Um solche Kleinserien wirtschaftlich zu produzieren, hat Frost-trol in eine hochautomatisierte Produktion investiert. Durch den Einsatz von zwei parallelen Beschichtungslinien ist es gelungen, eine optimale Konfiguration für einen konstanten Materialfluss zu schaffen. Dort kommen zwei „ColorMax3“-Kabinen der Firma Nordson zum Einsatz. Durch den effizienten Pulverauftrag werden Nacharbeiten minimiert. Auch der Pulververbrauch konnte im Vergleich zu der vorher eingesetzten Technik um rund 20 % reduziert werden. Gleichzeitig wurde der Output mittels der neuen Beschichtungslinien verdoppelt.

Weitere Details zu der eingesetzten Technik lesen Sie in BESSER LACKIEREN 9/2021.

Zum Netzwerken:

Frost-trol S.A., E-Cabanes – Castellón, Jorge Herreros, info@frost-trol.com, www.frost-trol.com

Nordson Deutschland GmbH, Erkrath, Thomas Krauze, Tel. +49 211 9205141, ics.eu@nordson.com, www.nordson.com/ics-de

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.