Multimetallfähig im Takt bleiben

Die Dresel GmbH ist breit aufgestellt, denn sie bearbeitet das gesamte Spektrum der Oberflächentechnik von der Leiterplatte bis zur Fördertechnik, wobei der Maschinen- und Fassadenbau einen klaren Schwerpunkt bilden.

Die Anlage verfügt über getrennte Vorbehandlungslinien für Stahl und Aluminium. Foto: Meeh

Die Anlage verfügt über getrennte Vorbehandlungslinien für Stahl und Aluminium. Foto: Meeh

-

Mitte 2018 fällte Geschäftsführer Jörg Dresel die Entscheidung, das Unternehmen durch die Neugründung eines Beschichtungszentrums zu erweitern. Bei der Anlagenauswahl ist die Wahl auf eine Konfiguration der „Flex-i-Coat“ des Herstellers Meeh gefallen. Ulrich Meeh, Entwickler des Anlagentyps und Geschäftsführer der Meeh GmbH, beschreibt das modulare Konzept der „Flex-i-Coat“ so: „Hier lassen sich wahlweise verschiedene Anlagenbauteile – Vorbehandlung von Aluminium, Stahl, verzinktem Stahl, Pulverbeschichtung, Nasslackierung sowie weitere Beschichtungsvarianten – für den jeweiligen Bedarf auswählen und exakt auf die Kundenbedürfnisse zuschneiden.“ Für das neue Dresel-Zentrum wurde eine ehemalige Getränkehalle umfunktioniert. Damit hat sich aber auch eine besondere Herausforderung für den Aufbau der „Flex-i-Coat“ ergeben: auf engstem Raum sollten fünf Gewerke, von der Pulverkabine bis zum Ofen, installiert werden.

In BESSER LACKIEREN 10-11/2020 lesen Sie Details zu dem neuen Beschichtungszentrum, darunter ökologische Verbesserungen und natürlich die Möglichkeit, unterschiedliche metallische Substrate zu bearbeiten.

Zum Netzwerken:
Sandstrahlwerke Dresel GmbH, Rheinfelden, Jörg Dresel, Tel.49 7623 71916-0, info@dresel-gmbh.de, www.dresel-gmbh.de

Meeh Pulverbeschichtungs- und Staubfilteranlagen GmbH, Wimsheim, Ulrich Meeh, Tel. +49 7044 95151-0, info@jumbo-coat.de, www.jumbo-coat.de

________________________________________

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?
In gedruckter Form können Sie Ihr persönliches Exemplar hier bestellen.

Über diese Seite können Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars abonnieren.
Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.