Sauber strahlen

In einer neu aufgebauten Produktionslinie für Druckfedern kommt jetzt eine Muldenband-Chargenstrahlanlage von Rösler in der Vorbehandlung zum Einsatz.

Blick auf die Strahlanlage
Die sonderlackierte und kundenspezifisch ausgestattete Anlage sorgt für beschichtungsreif sauber gestrahlte Druckfedern. Foto: Rösler

Die Baumann Springs Ltd. zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Federn und Stanzteilen. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Lösungen mit engen Toleranzen sowie hohen Anforderungen an die Prozessstabilität für die Automobilindustrie, den allgemeinen Markt und die Medizintechnik spezialisiert. Für die Vorbehandlung von langen Druckfedern aus dem Federstahl EN 10270-2 setzt Baumann Springs jetzt eine Muldenband-Chargenstrahlanlage „RMBC 4.2-HD“ von Rösler ein. Die Strahlanlage kann Chargen der trommelfähigen Druckfedern mit einem Gewicht bis zu einer Tonne bearbeiten. Die hier eingesetzten Hochleistungsturbinen sind mit Wurfschaufeln im Y-Design ausgestattet, die eine bis zu 20% höhere Strahlleistung und dadurch entsprechend kürzere Strahlzeiten ermöglichen. Das Schaufeldesign erlaubt darüber hinaus eine Nutzung von beiden Seiten. Strahlmittelzufluss und -nachdosierung erfolgen automatisch. Auch die Zuführung eines pulverförmigen Reinigungsmediums kann automatisiert dosiert werden.

Weitere Einzelheiten zu der neuen Strahlanlage finden Sie in BESSER LACKIEREN 5/2022.

Zum Netzwerken:

Baumann Springs Ltd., CH-Ermenswil, Claudio Hertig, Tel. +41 55 286 81 11, info.ch@baumann-group.com, www.baumann-group.com

Rösler Oberflächentechnik GmbH, Untermerzbach, Stefan Baumann, Tel. +49 9533 924-09, info@rosler.com, www.rosler.com

Hersteller zu diesem Thema

 

Sie wollen BESSER LACKIEREN abonnieren?

Sie können zwischen zwei unterschiedlichen Angeboten wählen:

Weitere Pluspunkte: Sie können BESSER LACKIEREN auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.